Dreigeteilte Veranstaltung

Kinderkleider Basar im PZ der Gesamtschule

+
Der Kinderkleiderbasar der Evangelischen Kirchengemeinde findet, Corona bedingt, in diesem Jahr an drei Terminen statt.

Kierspe - Corona bedingt findet der Kinderkleider-Basar der Evangelischen Kirchengemeinde diesmal an drei verschiedenen Terminen mit unterschiedlichen Angeboten statt, sofern die amtlichen Infektionszahlen dies zulassen.

Gleichzeitig werden bei den jetzigen Kennnummernsausgaben die Kennnummern für die ausgefallene Frühjahrsveranstaltung wieder zurückgenommen und das Startgeld erstattet. Die erste Veranstaltung ist am Samstag, 19. September, von 9 bis 12 Uhr im Pädagogischen Zentrum (PZ) der Gesamtschule. Dort werden Kinderkleidung von Größe 50 bis 116 sowie Schuhe in den Größen von 19 bis 31 angeboten. Außerdem ist noch Baby- und Kleinkindausstattung erhältlich.

Für diese Veranstaltung werden Kennnummern am Dienstag, 15. September, in der Zeit von 10 bis 12 Uhr sowie am Mittwoch, 16. September, von 17 bis 19 Uhr im Gemeindehaus der Christuskirche ausgegeben. Diesmal können nur 24 Teile pro Kennnummer verkauft werden, das Startgeld wurde daher auch auf 2 Euro reduziert.

Die zweite Veranstaltung findet am darauffolgenden Samstag, 26. September, statt. Hier werden ausschließlich Kinderkleidung in den Größen 122 bis 188 sowie entsprechende Schuhgrößen angeboten. Kennnummern sind auch hier in der gleichen Woche am Dienstag, 22. September, von 10 bis 12 Uhr und Mittwoch, 23. September, von 17 bis 19 Uhr am selben Ausgabeort zu den gleichen Bedingungen erhältlich.

Spielwarenbasar im November

Im November findet schließlich die dritte Veranstaltung, und zwar ein reiner Spielwarenbasar, statt. Genaueres wird hierzu noch bekannt gegeben. Für alle Veranstaltungen gelten die Auflagen des Märkischen Kreises, auf dessen Einhaltung das Ordnungsamt Kierspe achtet. So sind die Hygiene- und Abstandsregeln, wie das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes, ein Mindestabstand von 1,5 Metern sowie eine Handdesinfektion bei Betreten der Räume, einzuhalten.

Darüber hinaus dürfen gleichzeitig maximal 75 Personen den Basar besuchen und müssen ihre Kontaktdaten hinterlegen. Daher werden sämtliche Besucher und Verkäufer gebeten, sowohl für die Kennnummernausgabe als auch bei den Veranstaltungen einen Kugelschreiber und einen Mund- und Nasenschutz mitzubringen und zu tragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare