Ponys und Stallgeruch: Ferienspielaktion auf dem Reithof

Bevor es in der Reithalle des RV Kierspe zur Sache gehen konnte, stand für die Teilnehmer der Ferienspielaktion Stalldienst auf dem Plan. Foto: Meyer

Kierspe - Einen Tag auf dem Reithof verbrachten 17 junge Kiersper im Rahmen der Ferienspielaktion des heimischen Reitvereins. „Die Kinder sollen hier vor allem lernen, dass Pferde keine Sportgeräte, sondern Freunde sind“, erklärte Leonie Böllinghaus. Zusammen mit ihren Vereinskameradinnen Kathrin Plachta und Paula Kuhbier hat die junge Reiterin die Ferienaktion organisiert. Die drei legten dabei großen Wert darauf, dass die Teilnehmer den richtigen Umgang mit Vier-, aber auch mit Zweibeinern lernen. Schließlich sei auch Reiten ein Teamsport, meint Böllinghaus, die unter der Woche die Schulpferde-Stunden des Vereins leitet.

Um 10 Uhr ging es auf dem Hof in Niederhohenholten los. Das Wetter war ideal zum Reiten – nicht zu heiß und deshalb keine lästigen Fliegen. Dafür lag eine ordentliche Prise Stallgeruch in der Luft. Doch bevor es in die Reithalle ging, stand für die Ferienkinder Arbeitsdienst auf dem Plan. Es warteten fünf Ponys auf ihre tägliche Fellpflege und Hufkur. „Die Teilnehmer sollen alles machen, was zu einer richtigen Reitstunde gehört“, sagt Leonie Böllinghaus. So mussten die Kinder Bürsten, Hufkratzer sowie Besen zur Hand nehmen und anschließend die Tiere halftern und satteln.

Nach der Arbeit kommt bekanntlich das Vergnügen – in der Halle durften die Kinder schließlich auf den Rücken der Pferde Platz nehmen. An mehreren Stationen boten die Organisatorinnen, unterstützt durch zahlreiche weitere Vereinsmitglieder, den Teilnehmern ein vielseitiges Programm. Neben einem Stangenparcour galt es eine Gleichgewichtsprüfung auf einem sogenannten Cavalletto zu bewältigen. Hierbei wechselten die jungen Reiter vom Pferd auf eine Stange, balancierten diese entlang und stiegen anschließend zurück in den Sattel. Wer sich traute, der konnte auch im Trab an einer Lounge durch die Halle reiten oder auf Benjamin, dem hohen Voltigierpferd aus Holz, turnerische Übungen machen. - von Martin Meyer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare