Kinder und Erwachsene laufen für die gute Sache

+
23 Runden hatte Tim absolviert. Zum Schluss bekam natürlich auch er als Dank eine Goldmedaille.

Kierspe - Zu einem Sponsorenlauf hatte am Samstag der Förderverein der katholischen Kindertagesstätte St. Josef eingeladen.

Finanziert werden sollte damit eine neue Beschattung des Sandkastens im Außenbereich. 50 und 175 Meter lang waren die Strecken, zwischen denen die Kita-Kinder wählen konnten. Fast ausschließlich entschieden sie sich für die längere Distanz.

Ein lebhaftes Treiben herrschte auf dem Außengelände der Kindertagesstätte. Dort liefen die Mädchen und Jungen ihre Strecken, die sie vorher von ihren Eltern, Großeltern oder Freunden hatten sponsern lassen. Ein paar Meter weiter sicherten Eltern mit einem rot-weißen Flatterband die Strecke am Fußweg zum Kindergarten ab. In einer Bude ließen sich derweil kleine und große Besucher Waffeln oder Würstchen schmecken. Alle anderen schauten gebannt auf die letzte Kurve, in der die kleinen Läufer dem Ziel näher kamen.

23 Runden hatte Tim gedreht und für jede einzelne einen Stempel auf seinem Arm bekommen. Nun war für ihn mit dem Laufen Schluss und zum Dank für seinen Einsatz erhielt er eine Goldmedaille. Doch der Sponsorenlauf war freilich noch nicht zu Ende. Insgesamt rund 40 Kinder nahmen daran teil, und auch ein paar Erwachsene stellten sich in den Dienst der guten Sache.

Je mehr Runden die Teilnehmer liefen, umso mehr nahm der Förderverein für die neue Beschattung des Sandkastens ein. Diese wird schon bald nötig sein. „Die Obstbäume, die bisher den Schatten gespendet haben, müssen gefällt werden“, informierte der Vorsitzende des Fördervereins, Jan Peters. „Wir haben uns nach verschiedenen Möglichkeiten der Beschattung umgesehen und favorisieren nach gründlicher Überlegung ein Sonnensegel.“ 36 Quadratmeter muss dieses groß sein. Es sollte die Windstärke sechs aushalten, aber auch höhenverstellbar und für die Erzieherinnen leicht zu bedienen sein.

Die normalen finanziellen Möglichkeiten des Fördervereins und der Kindertagesstätte reichen nicht aus, um ein solches Sonnensegel zu finanzieren. Daher ist der Verein schon seit einiger Zeit aktiv, um Geld dafür einzunehmen: So haben die Mitglieder schon im Rewe und bei Obi Waffeln verkauft sowie bei der 50-Jahr-Feier der Kita das Catering übernommen. Als nächstes kam die Idee mit dem Sponsorenlauf auf, der nun am vergangenen Samstag stattfand. Vor Ort war dabei auch das Deutsche Rote Kreuz, dem der Vereinsvorsitzende Jan Peters dafür dankte, dass es sich an diesem Nachmittag zur Verfügung stellte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare