Premiere: Ponys begleiten den SGV

+
Die Ponywanderung führte die Familiengruppe des Kiersper SGV zum Wienhagener Turm.

Kierspe - Die Familiengruppe des Kiersper SGV wanderte diesmal mit vierbeiniger Unterstützung. Vier Ponys vom Ponyhof Isenburg trugen die Kinder bei ihrem Ausflug am Sonntagnachmittag zum Wienhagener Turm, wo Erwachsene, Kinder und Tiere eine Pause einlegten.

Während die Menschen ihren mitgebrachten Imbiss verzehrten, nutzten die drei Shetländer Sam, Werner und Simba und der Haflinger Storm die Gelegenheit, um auf der Wiese rings um den Turm zu grasen, umkreist von Hund Krümel, der ebenfalls zur Isenburg gehört.

Inhaberin Bärbel Vogt hatte die Gruppe auf ihrem Hof in Empfang genommen und zusammen mit den Kindern die Pferde für den Ausritt vorbereitet. Unterstützt wurde sie dabei von der zehnjährigen Mara und der 16-jährigen Jenny. Die beiden Mädchen betreuen Pflegepferde auf dem Hof und haben deshalb Routine beim Satteln.

Sie gingen auch mit beim Ausritt, denn die Ponys wurden geführt, während die Kinder sich beim Reiten abwechselten – natürlich vorschriftsmäßig ausgestattet mit Gummistiefeln und Fahrradhelm. Einige von ihnen saßen zum ersten Mal auf einem Pferd, andere konnten schon etwas reiten. Rund drei Stunden waren die 25 Erwachsenen und Kinder unterwegs.

Bärbel Vogt hat regelmäßig Besuch von Kindergarten- und Grundschulgruppen auf ihrem Hof. Für den SGV war die Ponywanderung dagegen eine Premiere.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare