Die Reidemeister in Vollme

Werkstatt Geschichte in der Kirche

Reidemeisterhaus - Vollme - Werkstatt Geschichte
+
Das Reidemeisterhaus Voswinkel in Kierspe-Vollme.

Mit dem Thema „Die Reidemeister in Kierspe-Vollme“ befasst sich die nächste Veranstaltung der Werkstatt Geschichte, die am Mittwoch, 28. Oktober, ab 19 Uhr in der Margarethenkirche stattfindet und zu der alle Interessierten eingeladen sind.

Wie es in der Ankündigung der Werkstatt Geschichte – eine Veranstaltungsreihe der Volkshochschule Volmetal in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein Kierspe – weiter heißt, sind die Bredenbachs sind seit dem 17. sowie die Voswinkels und Vollmanns seit dem 18. Jahrhundert Reidemeister in Kierspe-Vollme. Zwei Reidemeisterhäuser und zahlreiche Relikte von Schleifkotten und Hammerwerken zeugen noch von Wohlstand und Gewerbefleiß. Die Reidemeister und ihre Familien seien ein spannendes Kapitel der eisenverarbeitenden Gewerbe – nicht nur des oberen Volmetals.

Maskenpflicht in der Kirche

Der Vortrag wird von Hans Knau und Christian Voswinkel gehalten, die Teilnahme ist gebührenfrei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Durch die neuen Corona-Verordnungen müssen die Besucher auch während des Vortrags die Maske in der Kirche tragen, so der Heimatverein Kierspe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare