Bäume geben unter Schneelast nach

Gleich zwei Einsätze warteten auf die Kiersper Wehrleute am Montagmorgen. - Fotos: Feuerwehr Kierspe

Kierspe - Das laute Kratzen des Schneeschiebers am Ostermontag dürfte wohl mancher, der etwas länger im Bett geblieben ist, für einen Scherz seines Nachbarn gehalten haben. Für die Mitarbeiter des Bauhofs war es jedenfalls keiner. Sie mussten in den vergangenen Tagen ausrücken, um negative Auswirkungen des „Spätwinters“ zu verhindern.

Das ist ihnen augenscheinlich auch gut gelungen. Denn die Nachfrage bei der Polizei ergab, dass es auf dem Kiersper Stadtgebiet keine Unfälle – jedenfalls keine zu deren Aufnahme die Beamten gerufen wurden – gegeben hat. Dieses Bild bestätigte auch Michael Knabe vom gleichnamigen Autohaus. Nicht ein Wagen musste aufgrund eines Schadens in die Karossierieabteilung des VW-Autohauses gebracht werden.

Nur für die Kiersper Feuerwehr gab es an diesem Wochenende eine Osterüberraschung. Ihren ersten Einsatz hatten die Wehrleute bereits am Sonntagabend – und dieser hatte mit dem Wetter nichts zu tun. Um 18.39 Uhr wurden die Löschzüge 3 und 1 alarmiert, um eine Ölspur auf der Kreisstraße 2 zu beseitigen, die sich von Haarbecke bis über Ohl hinaus zog.

Der Einsatzleiter entschied gemeinsam mit dem zuständigen Mitarbeiter des Bauhofes, dass die Ölspur aufgrund der enormen Länge durch ein Spezialunternehmen beseitigt werden müsse. Bis zum Eintreffen des Spezialunternehmens sicherte die Feuerwehr die Gefahrenstelle.

Am nächsten Tag gab es um 9 Uhr einen Alarm für die Mitglieder des Löschzuges 2, die zur Straße „Am Stadion“ gerufen wurden. Durch den Schneefall am frühen Morgen brach ein großer Teil eines Baumes am Straßenrand ab und versperrte die Fahrbahn. Mittels Motorsäge beseitigten die Einsatzkräfte den Baum und räumten die Straße wieder frei.

Noch bevor die Wehrleute des Löschzuges das Gerätehaus zur Bewältigung dieses Einsatzes verlassen hatten, wurden sie von einer Kiersperin darauf aufmerksam gemacht, dass auf der Landstraße 528 zwischen Hölterhaus und Neuenhaus in Fahrtrichtung Kierspe ebenfalls ein Baum auf der Straße liege. Daraufhin wurde ein Fahrzeug der Kiersper Feuerwehr zur angegebenen Einsatzstelle entsandt, um dort die Gefahr zu beseitigen. Mittels Motorsägen wurde der Baum kleingesägt und anschließend in handlichen Stücken von der Fahrbahn geräumt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare