Miteinander beim Stadtfest im Mittelpunkt

+
40 Vereine und Einrichtungen beteiligten sich in diesem Jahr am Stadtfest, und während des ganzen Wochenendes wurde auf der Bühne ein unterhaltsames Programm mit Musik und Tanz präsentiert, das von zahlreichen Zuschauern verfolgt wurde.

Kierspe -  „Ein Fest für Kiersper von Kierspern“ sei das Stadtfest, betonte die stellvertretende Bürgermeisterin Marie-Luise Linde am Samstag bei der Eröffnung auf dem Gesamtschulforum. Denn auch in diesem Jahr hatten dort wieder rund 40 Vereine und Einrichtungen ihren Stände aufgebaut und ihren Beitrag zum Gelingen der Veranstaltung geleistet.

Besonderen Dank sprach Linde auch den Mitarbeiter der Verwaltung für ihre Hilfe bei den Festvorbereitungen sowie den Sponsoren aus. Sie überreichte ihren Vertretern, Volksbankdirektor Stefan Böhse, Vorstandsvertreter der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen Ingo Gummersbach und dem Aufsichtsratsvorsitzenden der Stadtwerke Heinz-Hermann Dieckmann, je eine Flasche mit einem guten Tropfen. Auch Rüdiger Hockamp, der das Programm an beiden Tagen moderierte, ging nicht leer aus.

Unter den Gästen, die sich vor der Bühne versammelt hatten, konnte die stellvertretende Bürgermeisterin auch zahlreiche Besucher aus den Partnerstädten begrüßen. 65 waren aus dem französischen Montigny-le-Bretonneux, 16 aus dem britischen Denton angereist. Und auch aus der Nachbarstadt Meinerzhagen hatten sich Besucher eingestellt. Marie-Luise Linde begrüßte Bürgermeister Jan Nesselrath und den ersten Beigeordneten Frank Maatz.

Stadtfest für Kiersper von Kierspern

Die Sonne, ein Garant für ein gut besuchtes Stadtfest und bei den beiden Veranstaltungen in 2010 und 2012 ein zuverlässiger Gast, ließ sich diesmal nur zu minutenlangen Stippvisiten sehen. Auch ein temperamentvolles Ständchen der Bläserklasse 7.3 der Gesamtschule unter der Leitung von Petra Menges, das die Eröffnung umrahmte, konnte sie nicht hervorlocken. Linde und Hockamp nahmen’s wie echte Sauerländer: „Das Wetter ist große Klasse – es regnet nicht!“ Und die Temperaturen hinderten auch niemanden am Aufenthalt im Freien.

So konnten zahlreiche Zuschauern den 25 erfolgreichen Teilnehmern des Sommerleseclubs der Stadtbibliothek applaudieren, die mit einer Urkunde, einem Kugelschreiber und einem Gutschein für ein Eis dafür belohnt wurden, dass sie in den Sommerferien drei Bücher ihrer Wahl nachprüfbar gelesen hatten. Die Preise wurden von Marie-Luise Linde und Bibliothekarin Sabine Köhnke überreicht.

Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit Musik und Tanz oder ein Bummel über den Festplatz boten für Groß und Klein an beiden Tagen jede Menge Kurzweil. Dabei hatten die Gäste Gelegenheit, alte Bekanntschaften wieder aufzufrischen oder neue zu schließen. Denn, wie die stellvertretende Bürgermeisterin betonte, das Miteinander stehe im Mittelpunkt des Festes für Kiersper von Kierspern.

Luitgard Müller

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare