Historischer Kräder fahren durchs Land

+
Viele alte Motorräder sind bei der Motorrad-Veteranen-Fahrt am 10. August unterwegs.

Kierspe - Sie zählt zu den Top zehn unter den Wertungsläufen zum ADAC Classic Revival Pokal für Motorräder 2019, die 16. Motorrad Veteranen-Fahrt Kierspe. „Durch das Märkische Sauerland“ ist ihr Thema und Ausrichter ist der Kiersper Rallye-Club (KRC).

Der vom ADAC ausgeschriebene Pokal kann als Deutsche Meisterschaft für historische Motorräder bezeichnet werden. Bei den 22 diesjährigen Wertungsläufen, verteilt auf das gesamte Bundesgebiet, werden die Sieger ausgefahren. Einen dieser Wertungsläufe richtet der Kiersper Rallye Club (KRC) in diesem August aus.

Die Fahrtstrecke über etwa 120 Kilometer ist unterteilt in zwei Etappen. Eingebettet in die Etappen sind Gleichmäßigkeits- und Geschicklichkeitsprüfungen. So stellt die Fahrt einige Anforderungen an die tourensportlichen Teilnehmer. Wer es ruhiger mag, startet in der touristischen „Wanderer-Klasse“. Hier geht es nicht um Punkte und Sekunden, sondern um den Fahrspaß, der im Vordergrund steht. Die Teilnehmer können sich auf wenig befahrenen Nebenstraßen an der Landschaft der sauerländischen Berge und Täler erfreuen.

Die Fahrt findet am Samstag, 10. August, in Kierspe statt. Start- und Zielpunkt ist das Autohaus Knabe an der Osemundstraße. Vor dem Start haben Interessenten die Möglichkeit, sich die teilnehmenden Maschinen in aller Ruhe auf dem Gelände der Firma Knabe anzusehen. Dann ab 10:01 Uhr starten die Teilnehmer durch das Rallye-Tor.

Informationen

Weitere Informationen auf der Internetseite www.kiersper-rallye-club.de, unter dem Menüpunkt Motorrad Veteranen-Fahrt/Dokumente. Anmeldeschluss ist der 5. August. Für Interessierte ist dort auch schon die vorläufige Teilnehmerliste zu finden, die angeführt wird von Rudi Mähler aus Schalksmühle, der mit seiner Tornax I/30 von 1930 das bislang älteste Motorrad fahren wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare