Unterschiedliche Musikfacetten

+
Sorgen am 24. Juni vor dem Rathaus für Rockmusik aus den 1970er und 80er Jahren: die Formation. New Fungoid

Kierspe - Gemeinsam mit den verschiedenen Musikgruppen aus Kierspe plant die Stadt auch in diesem Jahr wieder das Musikfestival „Am Rathaus rappelts“. Mittlerweile hat sich die Veranstaltung etabliert, denn sie wird ebreits zum fünften Mal durchgeführt und zwar am Samstag, 24. Juni.

Ab 17 Uhr werden dann alle Besucher auf der Bühne vor dem Rathaus – dank der Unterstützung von Volksbank und Stadtwerken Kierspe – die unterschiedlichsten Musikfacetten erleben können. Das Festival „Am Rathaus rappelts“ geht in diesem Jahr mit vier Bands in die nächste Runde.

Eröffnet wird das Musikfestival durch die Band „RathausRappelzProject“. Die für die Kiersper Veranstaltung eigens entstandene Formation bringt dieses Jahr jede Menge rockige Töne auf die Bühne. „RathausRappelzProject“ besteht aus Musikern verschiedener Bands aus Kierspe und Gummersbach: Marc Esch (Gitarre), Stefan Dick (Bass), Thomas Hoppe (Akustikgitarre und Gesang), Matthias Claus (Schlagzeug) und Annette Gräfe (Gitarre und Gesang) spielen neben eigenen Stücken unter anderem Songs von Pink Floyd, Tom Petty, Joe Bonamassa, The Who, Foo Fighters und Jefferson Airplane.

Den zweiten Auftritt des Abends wird die Band „New Fungoid“ bestreiten. Es handelt sich um eine Cover-Band, die sich den Klassikern der Rockmusik der 1970er und 80er Jahre verbunden fühlt. So interpretieren die sechs Musiker bekannte Songs von Whitesnake, Deep Purple, Uriah Heep, ZZ Top, Led Zeppelin und andere. Die Band besteht aus Wolfgang Schölzel (Bass, Gesang), Gerd Willi Busch (Gitarre, Gesang), Roman Ott (Schlagzeug), Melissa Howahl (Gesang), Rainer Michalik (Tasteninstrumente) und Uwe Zitterich (Gitarre).

Danach werden die Bands „Adi meets Piwi“ sowie „Radionative“ auftreten, die noch vorgestellt werden. Für Speisen und Getränke beim Musikfestival sorgen der Männerchor Kierspe sowie der Frauenchor „Capella Femina“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare