Spendenergebnis im vierstelligen Bereich

Kiersper Jugend läuft für die Flutopfer

Kinder- und Jugendfeuerwehr Kierspe Spendenlauf
+
Pro gelaufener Stadionrunde sammelten die Schüler und Schülerinnen der Kiersper Schulen einen festen Geldbetrag ein für von der Flutkatastrophe betroffene Familien.

Ein hervorragendes Spendenergebnis in Höhe eines deutlich im vierstelligen Bereich liegenden Geldbetrags, der in den nächsten Tagen noch aufgestockt werden soll, sind eine außergewöhnliche Bilanz. Der Betrag soll später an betroffene Familien übergeben werden.

Kierspe - Darüber freuten sich am Samstagnachmittag alle Beteiligten, als am Ende des zuvor gemeinsam von der Jugendfeuerwehr, der Kinderfeuerwehr und vom Spielmannszug der Kiersper Feuerwehr initiierten Spendenlaufs im Felderhofstadion zugunsten der Flutopferhilfe vorläufig Bilanz gezogen wurde. Zusammen gelegt worden war diese Geldspende von Eltern, Großeltern und weiteren Gönnern, die größtenteils am Samstagmorgen mit dabei waren und sich auf diese Weise für die gute Sache einsetzten.

Mike Söhl, Daniel Rösges und Christian Schwanke (unser Bild) sowie Claudia Grau und Annika Dörseln organisierten als Betreuer den Spendenlauf.

Insgesamt rund 60 Kinder

Zuvor nämlich hatten insgesamt rund 60 Kinder und Jugendliche – vornehmlich im Grundschulalter – bei dieser Aktion, die über insgesamt vier Stunden dauerte, mitgemacht und – je nach Gusto und individuellem Leistungsvermögen, eine oder mehrere Runden auf der Laufbahn gedreht und damit pro absolvierter Stadionrunde entsprechende Spendengelder eingesammelt.

Kiersper Schulen beteiligen sich

Mit von der Partie waren – und das freute die Initiatoren von der Feuerwehr, die sich auch auf diesem Wege bei allen Beteiligten nochmals bedanken, ganz besonders – alle vier Kiersper Grundschulen, die Freie Schule und auch die Gesamtschule.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare