Mehr Platz für Kunden in großen Geschäften

Baumarkt in Kierspe sieht sich für Corona-Auflagen gerüstet

Hagebaubaumarkt Symbolfoto - Coronabeschränkung
+
Ein Kunde pro 20 Quadratmeter gilt ab Dienstag in großen Geschäften wie dem Hagebaumarkt in Kierspe. (Symbolfoto)

„Es ist ja zum Schutz der Menschen“, sagt Moritz Wesche, stellvertretender Filialleiter des Hagebaumarkts in Kierspe, dass man sich auf die verschärften Schutzmaßnahmen vorbereiten wird.

Kierspe - Denn die neuen Einschränkungen gelten erst ab dem 1. Dezember – auch liege noch kein Erlass oder Ähnliches vor. Auf der anderen Seite sieht man den Verschärfungen gelassen entgegen, denn bei einer Fläche von 4500 Quadratmetern und der Vorschrift 20 Quadratmeter für einen Kunden, dürften 225 Kunden in den Hagebaumarkt an der Kölner Straße.

Selbst, wenn man nur die reine Verkaufsfläche nehme, so Wesche, seien es immer noch mehr als die 70 oder 80 Kunden, die sich höchstens im Geschäft aufhalten würden. Natürlich gelten nach wie vor die Maskenpflicht und der Einlass nur mit Einkaufswagen – die Zahl der zur Verfügung stehenden Einkaufswagen gebe stets Aufschluss darüber, wie viele Menschen sich im Geschäft befinden.

Wie soll Maskenpflicht kontrolliert werden

Problematischer sieht Wesche aber die erweiterte Maskenpflicht auf dem Parkplatz: „Wie soll das kontrolliert werden?“ und „Wer wird haftbar gemacht?“ lauten seine Fragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare