Kiersper bei Einbruch auf frischer Tat ertappt

Foto: Paul Zinken/dpa

Attendorn -   Mithilfe eines aufmerksamen Nachbarn konnte die Attendorner Polizei am Donnerstagabend einen 62-jährigen Einbrecher aus Kierspe auf frischer Tat festnehmen.

In der Zeit zwischen 18.40 und 19 Uhr brach der später Festgenommene mit einem weiteren Komplizen in ein Wohnhaus in der Johannes-Schulte-Straße in Attendorn ein, als sich die Bewohner noch nicht zu Hause aufhielten. Die beiden Einbrecher gelangten laut Pressemitteilung über eine aufgehebelte Terrassentür ins Gebäude. Sie durchsuchten das Haus nach Diebesgut und steckten Schmuck, Bargeld sowie zwei Laptops im Gesamtwert von etwa 3500 Euro ein.

Während sich die Einbrecher noch im Haus aufhielten, sei eine Bewohnerin nach Hause zurückgekehrt. Da den Tätern durch die verschlossene Haustür der Fluchtweg zur Straße versperrt war, öffneten sie eine rückwärtige Terrassentür und drückten die Rollläden von innen mit Gewalt zur Seite, um aus dem Gebäude zu flüchten, heißt es weiter. Bei der Flucht durch den angrenzenden Gartenbereich wurden die beiden Täter bereits von einem aufmerksamen Nachbarn erwartet, der die Verfolgung zusammen mit der zurückgekehrten Bewohnerin aufnahm. Ein Täter konnte auf der Flucht entkommen, der 62-jährige Einbrecher aus Kierspe wurde von dem Nachbarn gestellt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

Der Kiersper, der im Bereich des Einbruchdiebstahls bereits einschlägig in Erscheinung getreten ist, sei sofort in Polizeigewahrsam genommen und noch gestern dem Haftrichter vorgeführt worden. Von der Tatbeute fehle bislang jede Spur. Der von den Tätern angerichtete Sachschaden am Gebäude und der Einrichtung beläuft sich auf etwa 4000 Euro.

Den zweiten flüchtigen Täter beschrieben die Zeugen als jungen Mann im Alter zwischen 20 und 30 Jahren. Er trug eine schwarze Lederjacke sowie eine schwarze Mütze. Hinweise zum flüchtigen Täter sollten an die Polizei Olpe unter Telefon 0 27 61/9 26 90 oder jede andere Polizeidienststelle gerichtet werden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare