Kiersper Bauhof hat Lage auf den Straßen im Griff

+
Fahrzeuge des vom Bauhof beauftragten Unternehmens Gohmann befreiten die Bushaltestellen und die Parkbuchten an der Kölner Straße vom Schnee. –

KIERSPE – Von den heftigen Schneefällen am Wochenende mit mehr als 30 Zentimetern Neuschnee im Kreisgebiet innerhalb von 24 Stunden blieb natürlich auch der Kiersper Weihnachtsmarkt nicht verschont. So wurden am Sonntagnachmittag bereits ab circa 14 Uhr einige Stände abgebaut. Insbesondere das Zelt des Deutschen Roten Kreuzes war den Schneemassen nicht gewachsen – es knickte ein. Von Dominic Rieder

Frühzeitig abgebrochen wurde der weihnachtliche Markt rund um das Rathaus, am Springerweg und am Raukplatz trotz des ungemütlichen Wetters nicht. An vielen Ständen, darunter auch die des Fördervereins der Bismarckschule und der Kindertagesstätte Kunterbunt, waren die Betreiber bis zum planmäßigen Schluss um18 Uhr vor Ort. Bis dahin drehte auch der Nikolaus seine Runden. Die Angebote im Rathaus, wo unter anderem Filme für Kinder gezeigt wurden und Hobbykünstler ihre handwerklichen Arbeiten präsentierten, wurden ebenfalls bis zum Ende aufrechterhalten.

Entsprechend doch eher zufrieden zog Olaf Stelse, Kämmerer und Beigeordneter der Stadt, am Montag ein Fazit. „Am Sonntag hätten wir uns schon mehr Besucher gewünscht“, räumte er zwar ein. Doch dafür sei „der Samstag gut gelaufen“, betonte Stelse. So sei es insgesamt „vom Umsatz her zufriedenstellend“ gewesen – trotz der starken Schneefälle.

Räumarbeiten am Montag fortgesetzt

Die Situation auf den Kiersper Straßen hatte der Bauhof am Wochenende und auch am Montag gut im Griff. „Von Samstag, 16 Uhr, bis Sonntag, 19 Uhr, sind wir durchgefahren“, berichtete Einsatzleiterin Birgit Eschrich. Mit kompletter Besetzung sei man an beiden Tagen im gesamten Stadtgebiet unterwegs gewesen. Hierzu zählen neben zwei großen und zwei kleinen Fahrzeugen auch sechs beauftragte Unternehmen sowie Fußtruppen.

Am Montag waren Bauhof-Mitarbeiter und beauftragte Firmen weiterhin mit Räumarbeiten beschäftigt – unter anderem wurden die Bushaltestellen und Parkbuchten entlang der Kölner Straße vom Schnee befreit. Die Schneemassen wurden zur Abladestelle am Tulpenplatz transportiert.

In Schulen und Kindergärten läuft es nach Plan

Auf den Betrieb in den Kiersper Schulen und Kindergärten hatten die Wetterkapriolen des Wochenendes keine gravierenden Auswirkungen. In den Schulen fand der Unterricht wie üblich statt, auch in den Kindergärten lief es nach Plan. „Die Busse der MVG sind größtenteils gefahren“, teile Heidrun Kinzer vom Sekretariat der Gesamschule mit. Die Verspätung der Busse hätten sich mit 25 bis 40 Minuten noch im Rahmen gehalten. Nicht fahren konnte am Montag allerdings der Bürgerbus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare