Ausschuss für Umwelt und Bauen entscheidet über Verwaltungsvorschlag

Östlich Rathaus II in Kierspe: So sollen neue Straßen heißen

+
Von der Verlänger der Montigny-Allee geht eine Stichstraße ab, die den Namen Schlade tragen soll.

Kierspe - Die Erschließung des Baugebiets Östlich Rathaus II steht vor dem Abschluss, die ersten Grundstücke sind verkauft. Daher wird es an der Zeit, dass die neuen Straßen auch Namen erhalten, damit Lieferungen von Baumaterial jeglicher Art auch adressiert werden können.

Was aus rechtlichen Gründen erforderlich ist. Aus diesem Grund wird dem Ausschuss für Umwelt und Bauen, deren Mitglieder am Dienstag, 7. November, um 17 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses zusammenkommen, zwei Vorschläge aus dem Bereich der Gewannbezeichnung – Gewann bezeichnet eine Flurform – unterbreitet. 

So soll die Stichstraße, die von der Montigny-Allee nach Nordwesten abbiegt, künftig Schlade heißen, während der Stichweg, der von der Straße Ebbeblick nach Norden verläuft, soll Zwischenfohren genannt werden. 

Darüber hinaus haben sich die Ausschussmitglieder auch mit dem Wirtschaftsplan 2018 für den Wald der Stadt Kierspe zu befassen und den Haushaltsplanentwurf für das kommende Jahr zu beraten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.