Zwei Unfälle auf Kölner Straße ereignen sich fast zeitgleich

+
Bei einem Unfall auf der Kölner Straße wurde ein Fahrzeug so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste.

Kierspe – Auf der Kölner Straße wurden die Kiersper am Donnerstagnachmittag mit einem Verkehrschaos konfrontiert. Dort kam es mehr oder weniger zeitgleich zu zwei Verkehrsunfällen, bei denen niemand verletzt wurde. Dennoch dürften erhebliche Sachschäden zu addieren sein.

Gegen 16 Uhr fuhr der Fahrer seinen Mercedes-Geländewagen die Kölner Straße hinauf und übersah einen Renault Zoe. Dieser wurde bei der Kollision nicht nur im Heck massiv beschädigt, sondern obendrein auf einen Ford Kuga geschoben. Der Ford blieb aber genauso fahrbereit wie der Mercedes. Der französische Kleinwagen hingegen musste abgeschleppt werden.

Beinahe zur gleichen und nahezu an der gleichen Stelle kam es zu einem weiteren Unfall. Daran beteiligt war unter anderem ein Volvo C30. Bei dem Wagen fielen ein abgefahrener Außenspiegel und ein platter Reifen ins Auge. Das Fahrzeug musste nach der Kollision, zu deren Hergang die Polizei noch keine Angaben machen konnte abgeschleppt werden, während der Unfallgegner auf eigener Achse die Unfallstelle verlassen konnte.

Da es eine ganze Weile gedauert hat, bis die Abschleppwagen eintrafen, kam es im Feierabendverkehr zu Wartezeiten auf der Bundesstraße. Zur gleichen Zeit war die Landesstraße 528 zwischen Hedberg und Handweiser komplett und für mehrere Stunden gesperrt, da dort größere Mengen Öl von einem Fahrzeug verloren wurden und die Fahrbahn sehr glatt machten.

Letztlich musste ein auf solche Einsätze spezialisiertes Unternehmen die Straße, die von der Feuerwehr abgesperrt wurde, säubern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare