Friedrich-Ebert-Straße: Unfall mit drei Autos

+
Ein Auffahrunfall ereignete sich auf der Friedrich-Ebert-Straße.

Kierspe - Zu spät hatte ein Fahrer das Abbiegemanöver des Vordermanns bemerkt. Er fuhr auf das Fahrzeug auf und löste damit einen Unfall mit drei Fahrzeugen und zwei verletzten Fahrern aus.

Nach Polizeiangaben ereignete sich der Unfall bereits am Freitagabend auf der Friedrich-Ebert-Straße. Auf Höhe der Hausnummer 199 wollte ein 75-jähriger Autofahrer, der aus Richtung Kierspe Dorf kam, in die Einfahrt einer Pizzeria abbiegen. Er bremste ab, um die entgegenkommenden Autos vorbei zu lassen. Das bemerkte ein Mann aus Attendorn zu spät. Mit seinem VW-Passat krachte der 23-Jährige in den Polo des Kierspers.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Polo auf die Gegenfahrbahn geschoben und direkt in ein entgegenkommendes Fahrzeug – den Mercedes eines 61-jährigen Kierspers.

Bei dem Unfall wurden die beiden Männer aus Kierspe leicht verletzt. Beide klagten über Nackenschmerzen. Während sich der Polofahrer ambulant behandeln ließ, wurde der 61-Jährige mit dem Krankenwagen zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Während der Unfallaufnahme und dem Abtransport des Verletzten kam es immer wieder zu Verkehrsproblemen auf der Friedrich-Ebert-Straße, die zwischenzeitlich gesperrt werden musste.

Über die Höhe des entstandenen Sachschadens an den Fahrzeugen konnte die Polizei bislang noch keine genauen Angaben machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare