Stand-up-Paddeling

Mit dem Jugendzentrum an die Oestertalsperre

Jugendzentrum Rönsahl Oestertalsperre
+
Viel Spaß hatten die Jugendlichen beim „Stand-up-Paddeling“ auf der Oestertalsperre.

Rönsahl - Geschicklichkeit war gefragt bei der Aktion des Rönsahler Jugendzentrums an der Oestertalsperre.

Eine weitere Aktion im abwechslungsreichen Unterhaltungsangebot des Rönsahler Jugendzentrums „Come together“ stand am Sonntag auf dem Programm: Es ging zum „Stand-up-Paddeling“ zur Oestertalsperre.

Versteht sich am Rande, dass die von Jugendzentrumsleiterin Susanne Struth-Gräfe organisierte Aktion bei den Jugendlichen viel Anklang fand, zumal ja auch das Wetter sich von der besten Seite zeigte: Sonnenschein und entsprechende Wassertemperaturen luden geradezu zu sportlichen Aktivitäten ein, wie sie beim „Stand up Paddeling“ gefragt sind.

Strandbad bleibt in diesem Jahr geschlossen

Auch angesichts der Tatsache, dass der Badebetrieb im Rönsahler Strandbad – ansonsten stets ein fester Bestandteil im Ferienprogramm – in diesem Jahre nicht stattfinden kann, kam die Möglichkeit, unter Aufsicht der DLRG an der Oestertalsperre – die auch die erforderlichen Boards zur Verfügung stellte – Wassersport zu betreiben, für die Jugendlichen gerade recht. Da kam natürlich auch der Spaßfaktor bei allen Teilnehmern nicht zu kurz, weil die meisten „den Bogen schon nach kurzer Zeit raus“ hatten und entsprechende Standfestigkeit auf dem schwankenden Board unter Beweis stellten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare