Container brennen in der Nacht lichterloh

An der Gesamtschule brannten in der Nacht zu Sonntag drei Papiercontainer.

Kierspe -  Die Flammen schlugen bereits hoch aus den Containern. Das Metall hatte sich schon ordentlich verformt. Als die Feuerwehr in der Nacht zu Sonntag an der Gesamtschule eintraf, war nichts mehr zu retten. In erster Linie galt es, die Flammen unter Kontrolle zu bringen und ein Übergreifen des Feuers zu verhindern.

Gegen 3 Uhr wurden die Mitglieder der Löschzüge 1 und 2 alarmiert. Ein Passant hatte bemerkt, dass drei Papiercontainer an der Otto-Ruhe-Straße brannten. „Beim Eintreffen der Feuerwehr standen mehrere Papiercontainer, welche sich bereits thermisch verformt hatten, auf dem Gelände der Gesamtschule in Flammen“, heißt es im Bericht der Wehrleitung. Der Brand wurde von den Einsatzkräften unter Verwendung von Netzmittel mit einem Hohlstrahlrohr abgelöscht. Nach gut einer halben Stunde konnte der Einsatz beendet werden. Insgesamt waren 32 ehrenamtliche Retter in der Nacht im Einsatz.

Die Polizei hat derweil die Ermittlungen aufgenommen. Bislang ist die Identität der Brandstifter noch ungeklärt. Die Ermittler beschäftigt zudem noch eine Sachbeschädigung. In unmittelbarer Nähe, an der Straße Am Stadion, wurden die Heckscheibenwischer von Autos umgeknickt. Da die Tatzeit und der örtliche Rahmen stimmen, könnte es sich nach Angaben der Polizei, um dieselben Täter handeln.

Zeugen, die etwas Verdächtiges gesehen haben, sollten sich umgehend bei der Polizei in Meinerzhagen melden. Die Beamten sind erreichbar unter Tel. 02354/91990. - lm

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare