Abfräsen der Asphaltdecke

K 2 wird zwischen Elbringhausen und Wienhagenerhaus saniert

Kreisstraße 2 - Sanierung - Mängelbeseitigung - Risse
+
Mit dem Abfräsen der Asphaltschicht ist am Montag begonnen worden. Die Tragschicht wird erneuert und zudem zwei tiefer gehende Risse beseitigt.

Die Regionalniederlassung Südwestfalen des Landesbetriebs Straßen.NRW lässt in diesen Osterferien die Fahrbahn der Kreisstraße 2 zwischen Elbringhausen und Wienhagenerhaus sanieren.

Kierspe - Am Montag ist damit begonnen worden, die Asphaltschicht wurde bereits abgefräst. Dies geschieht natürlich unter Vollsperrung der K 2, da die Breite der Straße zu klein ist für andere Verkehrsregelungen. Voraussichtlich, so heißt es vonseiten des Landesbetriebs, sechs bis acht Tage wird die Kreisstraße zwischen Kierspe-Dorf und Rönsahl gesperrt sein. Die Baumaßnahme soll am 10. April abgeschlossen sein.

Dies bedeutet, dass die Anwohner aus Elbringhausen nur in Richtung Kierspe fahren können und die in Glietenberg sowie Wienhagenerhaus ausschließlich in Richtung Rönsahl. Auch aus Richtung Antlenberg kann man nicht auf die K 2 gelangen. Anwohner müssen den Weg über das Kerspetal und die Kreisstraße 3 wählen. Weiterführende Umleitungen sind unter dem Kürzel U6 über die Bundesstraße 237 und die Landesstraße 528 eingerichtet.

Ein Durchfahrtsverbots- mit Zusatzschild weist auf die Baustelle hin. Die Durchfahrt auf der K 2 ist für voraussichtlich zwei Wochen gesperrt.

Bei der Maßnahme des Landesbetriebs, so heißt es von der Regionalniederlassung, handelt es sich um eine Mängelbeseitigung, denn an zwei Stellen – hinter Elbringhausen und in der Kurve Wienhagenerhaus – müssen tiefgehende Risse im Asphalt beseitigt werden. Dafür wird nicht nur die Deckschicht auf kompletter Breite erneuert, sondern es müsse eben auch tiefer ausgefräst werden, um die Risse beseitigen und eine neue Tragschicht auftragen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare