Kleine Klassen an Kiersper Schulen

+
Im kommenden Jahr werden 164 Kinder die ersten Klassen der vier Kiersper Grundschulen, die in zwei Schulverbünden organisiert sind, besuchen. An der Gesamtschule werden 151 Schüler in den fünften Klassen aufgenommen.

Kierspe – Allzu eng wird es im kommenden Schuljahr nicht in den Eingangsklassen der Kiersper Grundschulen, das wird aus den Zahlen der Stadtverwaltung deutlich.

Teilt man die 164 Erstklässler, die angemeldet sind, durch die sieben Klassen, die eingerichtet werden, dann erfährt man, dass durchschnittlich 23 Kinder in einem Raum sitzen – wobei sich diese Schüler unterschiedlich verteilen.

Pestalozzischule

Die meisten Erstklässler wird es im kommenden Schuljahr an der Pestalozzischule geben, dort verteilen sich 53 Schüler auf zwei Klassen. Und auch an der Schanhollenschule, die zum gleichen Schulverbund gehört, werden die Neuen in zwei Klassen unterrichtet. Insgesamt wird die Schule an der Otto-Ruhe-Straße von 38 Schülern besucht. Statistisch sitzen dort dann 19 Kinder in einem Raum, an der Pestalozzischule sind es 26 beziehungsweise 27.

Insgesamt werden im kommenden Jahr an der Pestalozzischule 196 Kinder in acht Klassen unterrichtet, an der Schanhollenschule sind es 148 Kinder in sieben Klassen.

Bismarckschule

Auch wenn die Pestalozzischule im Sommer die meisten neuen Schüler aufnimmt, bleibt die Bismarckschule doch die größte Grundschule in Kierspe. Dort werden im kommenden Schuljahr insgesamt 251 Schüler in zehn Klassen unterrichtet. Die beiden neuen ersten Klassen werden von 52 Schülern besucht. Zu dem Verbund gehört die Servatiusschule in Rönsahl, in der im kommenden Schuljahr 21 Kinder ihre Schullaufbahn beginnen. Insgesamt werden an der kleinsten Kiersper Grundschule 100 Schüler in vier Klassen unterrichtet.

Mit dem Beginn des nächsten Schuljahres gibt es dann an den vier Grundschulen 695 Schüler in 29 Klassen, wobei der vierte Jahrgang mit acht Klassen und 191 Schülern am stärksten sein wird.

Gesamtschule

Aber es wird auch etliche Schüler geben, die in weiterführende Schulen wechseln. Da ist für viele Eltern die Gesamtschule die erste Wahl.

Im kommenden Jahr gibt es an dem Gebäude an der Otto-Ruhe-Straße 151 Fünftklässler, die sich auf sechs Klassen verteilen. Insgesamt werden im kommenden Jahr 950 Schüler in der Sekundarstufe I in 37 Klassen unterrichtet.

Dazu kommen dann natürlich noch die Schüler der Sekundarstufe II, wobei es für die Oberstufe keine Klassen mehr gibt. Dort werden in den Jahrgängen 11 bis 13 insgesamt 240 Schüler unterrichtet. Damit werden im kommenden Schuljahr 1190 Schüler die Gesamtschule Kierspe besuchen.

Höchstgrenze

Das Land NRW legt die Höchstgrenze für eine Eingangsklasse in NRW an Grundschulen mit 29 fest. Bei 30 bis 56 Schülern müssen zwei Klassen gebildet werden und bei 57 bis 81 Kindern sind es drei Klassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare