In Kierspe

Junge prallt mit Fahrrad gegen Auto und bleibt dank Helm unverletzt

Eine Junge prallte in Kierspe mit dem Fahrrad gegen ein Auto. Er blieb dank Helm unverletzt.
+
Eine Junge prallte in Kierspe mit dem Fahrrad gegen ein Auto. Er blieb dank Helm unverletzt.

Ein junger Radfahrer (7) prallte in Kierspe gegen ein Auto. Der Unfall ging zum Glück glimpflich aus.

Kierspe - Tempo-30-Zone und Fahrradhelm: Dieser Kombination ist es wohl auch zu verdanken, dass eine Kollision zwischen einem siebenjährigen Radfahrer und einem PKW in Kierspe ohne nennenswerte Verletzungen ausging.

Das Kind fuhr am Montagnachmittag gegen 17 Uhr mit seinem Bruder auf Fahrrädern die Lindenstraße bergab, als ihm eine Mercedes-C-Klasse entgegenkam. Dessen Fahrerin reagierte geistesgegenwärtig und kam schnell zum Stehen. Der ältere der beiden Brüder konnte noch ausweichen. Der Siebenjährige jedoch landete auf der Motorhaube des Kombis.

Für einen Schock reichte die Situation, doch ernsthafte Blessuren konnte die Besatzung des Rettungswagens trotz eingehender Untersuchung nicht ausmachen. Daher wurde der junge Mann mit etwas Nasenbluten und einem gehörigen Schrecken in die Obhut der Eltern übergeben.

Der 61-jährigen Fahrerin aus Kierspe ist nach Einschätzung der Polizeibeamten kaum eine Schuld vorzuwerfen, zumal eine entlastende Zeugenaussage vorliegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion