Derbe Beleidigungen

Gebrüll, Randale, Sportschuh-Diebstahl: Frau (37) verursacht Polizeieinsätze „am laufenden Band“

Eine Frau in Kierspe fiel immer wieder als Randaliererin auf. Sie landete schließlich im Polizeigewahrsam.
+
Eine Frau in Kierspe fiel immer wieder als Randaliererin auf. Sie landete schließlich im Polizeigewahrsam.

Eine 37-Jährige aus Kierspe ist am Donnerstag laut Polizei „am laufenden Band aufgefallen“. Sie provozierte dadurch mehrere Polizeieinsätze und landete letztlich im Gewahrsam.

Kierspe - „Nach diversen Vorfällen nutzen weder Beißen noch Beleidigungen“, teilte die Polizei am Freitag sozusagen als Fazit aus einem Vorfall in Kierspe mit. Der Mitteilung zufolge landete eine 37-jährige Frau aus Kierspe am späten Donnerstagabend im Gewahrsam der Lüdenscheider Polizei. Die Frau war demnach ab 17 Uhr „am laufenden Band aufgefallen“.

Am Bahnhof brüllte und beschimpfte sie zunächst eine Frau, der sie eine Woche zuvor bereits Schläge verpasst hatte.

Kierspe: 37-Jährige fällt mehrfach auf - brüllend am Bahnhof sowie als Diebin und Randaliererin

Gegen 19.30 Uhr beobachtete eine Zeugin, wie auf dem Drosselweg ein Mann auf eine am Boden liegende Frau eintrat. Es handelte sich um die 37-Jährige. Während der Anzeigenaufnahme verhielt sich die alkoholisierte Frau aggressiv und zeigte den Polizeibeamten den Hitlergruß. Die Polizeibeamten erteilten ihr einen Platzverweis.

Keine halbe Stunde später hämmerte und klingelte die 37-Jährige schreiend an den Türen eines Mehrfamilienhauses am Drosselweg, nahm vor einer Wohnungstür stehende Sportschuhe an sich und verschwand, so die Polizei weiter. Die Beamten schrieben eine Diebstahls-Anzeige.

Frau aus Kierspe (37) landet im Gewahrsam - und feuert Beleidigungen auf Polizisten ab

Wiederum eine knappe Stunde später randalierte die Frau erneut am Drosselweg und Am Nocken. Als eine Streife die Frau gegen 22.40 Uhr vor ihrem Wohnhaus entdeckte, brachten die Polizeibeamten sie zur Verhinderung weiterer Straftaten ins Gewahrsam nach Lüdenscheid.

Die Frau versuchte, die Polizeibeamten zu treten und zu beißen und beschimpfte sie als „Wichser, Bastarde, Hurensöhne, Bullenschweine, ACAB“, heißt es in der Mitteilung. Die Polizei stellte die gestohlenen Sportschuhe sicher.

Erst kürzlich hatten drei junge Frauen in einem Linienbus im Märkischen Kreis randaliert. Eine 17-Jährige biss dem Busfahrer in den Arm und verpasste ihm einen Schlag gegen den Hals.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare