Keine Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer

Hindernisse durch abgestellte Liefer- und Lastwagen

+
An dieser Stelle ist die Straße durch den Sattelschlepper für alle anderen Fahrzeuge blockiert.

Kierspe - Sie stehen minutenlang - manchmal auch länger - auf der Straße, die Warnblinkanlage eingeschaltet und laden ein oder aus: Liefer- und andere Lastwagen - und behindern dabei die anderen Verkehrsteilnehmer.

Es ist in den vergangenen Jahren zu einer Unart geworden, dass insbesondere die Fahrer von Lieferwagen und auch Lastwagen einfach anhalten, die Warnblinkanlage einschalten und zwecks Be- oder Entladung parken, wo sie den kürzesten Weg zum Kunden haben – ohne Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer, die sie dadurch oft genug behindern.

Der Fahrer dieses Sattelschleppers verfuhr ebenfalls danach und entging der Kritik anderer Autofahrer, indem er das Führerhaus verließ. Dabei interessierte ihn offensichtlich nicht, dass er damit die Straße blockierte, nicht nur für andere Autos und die Müllabfuhr, sondern ebenso für Feuerwehr, Rettungswagen oder Polizeifahrzeuge.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare