Keine Gesundheitswoche, 2011 nur eine Messe

Arnd Clever als Vertreter der Sparkasse als Sponsor, Cordula Aschekowsky und Sebastian Laatsch präsentierten die Plakate.

KIERSPE ▪ Neuer Termin, neues Programm: Das Konzept der Gesundheitsmesse wurde grundlegend überarbeitet. Erstmals wird es nur die Messe geben, die Gesundheitswoche wird aufgrund der geringen Nachfrage nicht mehr angeschlossen. Am 12. November werden sich 40 Aussteller auf der Messe im PZ der Gesamtschule präsentieren.

„Das Konzept, so wie es war, lockte nicht mehr ausreichend Besucher an. Daher haben wir es überarbeitet“, erklärt Cordula Aschekowsky. Die Verwaltungsmitarbeiterin hatte vorab eine Rundfrage gestartet, um die Probleme zu erkennen: „Dabei wurde deutlich, dass die Messe sehr wohl von Interesse ist, die Gesundheitswoche, die sich in den vergangenen Jahren anschloss, jedoch nicht.“ Die Resonanz sei so schlecht gewesen, dass sie in keinem Verhältnis zum Aufwand stehe.

Neu ist auch der Termin. In den vergangenen Jahren hatte die Messe stets im Sommer stattgefunden. „Bei tollem Wetter, hatten die Leute oft etwas anderes vor, daher hoffen wir, im November mehr Besucher begrüßen zu dürfen“, so Aschekowsky.

Was das Programm betrifft, haben sich die Organisatoren bemüht, eine möglichst für alle Altersklassen ansprechende Veranstaltung zu kreieren. Das Angebot reicht von Büchern über Hilfs- und Pflegeangebote, Getränkemixen, Mineralwassertest und Berufsvorstellungen bis hin zu Naturkosmetik und Laufschule.

Mit dabei sind auch zahlreiche Anbieter aus Kierspe und Meinerzhagen. So zum Beispiel die ehrenamtliche Hospizgruppe, die einen Büchertisch aufbauen wird oder die Awo, die ihre Demenzgruppe und die häusliche Pflege vorstellen möchte. Vertreten sein werden auch die Krankenkassen. Die AOK lockt zum Beispiel mit einer Videoanimation in die Wohlfühloase. Die DAK wird vier bis fünf Gesundheitsstationen aufbauen, dabei sein wird unter anderem ein Lungenvolumenmessgerät und ein Balance-Board. Heike Siepermann wird gemeinsam mit der Barmer Angebote zum Thema „beweglich bleiben“ präsentieren. Um barrierefreies Wohnen geht es am Stand von Jan Hedfeld. Diese und zahlreiche weiterere Angebote erwarten die Besucher auf der Messe.

Zudem haben sich die Organisatoren bemüht ein möglichst abwechslungsreiches Rahmenprogramm auf die Beine zu stellen.

„Wir hoffen, mit dem neuem Konzept, wieder mehr Menschen auf die Gesundheitsmesse zu locken“, so Aschekowsky.

Die Kiersper Gesundheitsmesse wird am Samstag, 12. November, um 14 Uhr eröffnet. Bis 18 Uhr können sich die Gäste im Pädagogischen Zentrum der Gesamtschule Kierspe zu den Themen Gesundheit und Prävention, Wohnen im Alter, Pflege und Hilfen, Beratungen, Bildung und Freizeit informieren. Die Abiturienten der Gesamtschule kümmern sich um die Verpflegung der Messebesucher.

Von Lydia Machelett

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare