Karibisches Feeling bei Kälte im Sauerland

+
Stimmung in die Scheune brachte die Band Sam mit Sarah Fries und Sven Pieta. ▪

KIERSPE ▪ Ein kalter Windhauch zog über den Boden der Scheune, so richtig warm war es nicht. Dennoch ließen sich die Gäste auf dem Sommerfest der Löschgruppe Neuenhaus nicht abhalten, bis in den Morgen fröhlich zu feiern.

Ein Bierrondell an der L 528 war für die Wetterverhältnisse gut besucht, die Mannschaft am Grill hatte alle Hände voll zu tun und in der Losbude gingen die Lose weg wie warme Semmeln. Neu war in diesem Jahr, dass ein Käufer, drei Nieten gezogen hatte, ein Mini-Schnapsfläschchen als Trostpreis bekam.

In der Scheune drängten sich die Besucher. Jeder, der nicht das Kühle und Frische liebte, war hier anzutreffen.

Die Cocktailbar vermittelte den Eindruck von Karibik, Sonne und Wärme. Was hier jedoch wärmte, war der Alkohol, der in so manchem Cocktail steckte. Neben den vielen alkoholischen Cocktails gab es wieder alkoholfreie, denn auch an die Autofahrer wurde gedacht. Stilecht konnten die Besucher unter einem Sonnendach und Palmen ihr Cocktails trinken während weiter in der Scheune eine lange Theke für die anderen Getränke geöffnet war. Dort übten sich die Neuenhausener mit einer anderen Form des Löschens.

Für den musikalischen Rahmen sorgten Sven Pieta und Sarah Fries als SAM, die die Gäste schon bald animierten, fröhlich zu tanzen und zu singen.

Bereits zum zehnten Mal hatte die Prellballabteilung des Turnvereins Berkenbaum zu einem Juxturnier eingeladen. Auch diese Gäste nutzten das Sommerfest der Löschgruppe Neuenhaus, um den Tag ausklingen zu lassen. Wer zu dieser Gruppe gehörte, war gut zu erkennen.

Alle trugen einen blinkenden Blumenkranz um den Hals und so manche Schöne umkränzte sogar ihr Haupt damit. Für die ganz Bedürftigen hatte sich die Löschgruppe Neuenhaus etwas neues einfallen lassen. Die Wehrleute ließen zwei Mitarbeiter des medizinischen Dienstes, gekleidet mit einem weißen Schutzanzug, Mundschutz und einem Eimer voller Spritzen über das Gelände ziehen. Wer meinte, es nicht mehr bis zur Theke zu schaffen, konnte dann eine der mit Alkohol gefüllten Spritzen kaufen.

Für Sonntag hatten die Neuenhausener zu einem Frühschoppen eingeladen. Dieser wurde wieder von zahlreichen Feuerwehrleuten aus Halver, Meinerzhagen und Kierspe besucht. Auch die beliebten Matjes wurden angeboten und zum Nachmittag hin klang das Fest mit einem leckeren Kuchenbüfett aus. ▪ GeG

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare