Lars Ackermann ist der neue Prinz des KSV

Auf den Schultern seiner Kameraden und begleitet von Mitgliedern des Kommandos wurde der neue Prinz Lars Ackermann ins Festzelt getragen. - Fotos: Schliek

Kierspe - Lars Ackermann aus Elbringhausen ist neuer Prinz des Kiersper Schützenvereins. Nach gut eineinhalb Stunden gelang ihm am Sonntag auf dem Schießstand hinter dem Festzelt mit dem 225. Schuss der alles entscheidende Treffer. Zur Prinzessin wählt er Giulia Lo Cascio.

14 Jungschützen waren dem Aufruf zur Teilnahme am Prinzenvogel-Schießen gefolgt. Christopher Walter sicherte sich mit dem 17. Schuss die Krone. Jana Richter traf mit dem 44. Schuss den Apfel und Vanessa Beck freute sich beim 110. Schuss über das zu Boden fallende Zepter. Lars Ackermann traf mit dem 126. Schuss den linken Flügel. Schließlich sicherte sich Melvin Ley mit dem 158. Schuss den rechten Flügel.

Fotos

Am Ende blieben mit Melvin Ley, Maximilian Neunz und Lars Ackermann noch drei Anwärter auf den Prinzentitel.

Der 24-jährige Lars Ackermann schoss dann den Rumpf des von der Tischlerei Arnd Böcker präparierten Holzvogels ab. Der Elbringhausenrer aus dem Schützenzug West entstammt einer traditionsreichen Schützenfamilie. Vater Uwe Ackermann zählte auf der Vogelrute dann auch zu den ersten Gratulanten. Im Zelt schloss sich direkt nach dem Festkommers die Prinzenproklamation an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.