Polizisten offenbar besser trainiert als die Teenager

Ladendiebe aus Halver (15) und Kierspe (16) flüchten in den Wald - ohne Erfolg!

+

Kierspe - Zwei Jugendliche aus Halver (15) und Kierspe (16) haben sich am Montagnachmittag ein Verfolgungsrennen mit der Polizei geliefert. Die Teenager zogen dabei allerdings gegen die offenbar gut trainierten Beamten den Kürzeren. Alle Infos hier!

Nach einem Ladendiebstahl in einem Drogeriemarkt an der Dr.-Hans-Wernscheid-Straße waren die beiden jugendlichen Täter vor der inzwischen alarmierten Polizei über Felder in einen nahegelegenen Wald geflüchtet.

Statt auf die klarenRufe der Polizeibeamten zu hören, warfen sie ihre Beute weg und versuchten zu entkommen. Dumm für die beiden Jugendlichen: Die Beamten waren schneller, so dass die Verfolger am Ende die beiden Jungen noch im Waldgebiet einholten.

Die Polizeibeamten und ein Spaziergänger fanden einen USB-Stick und Hanf-Extrakt auf dem Waldboden - beides stammte offensichtlich aus dem Drogeriemarkt. 

"Die geschnappten Jugendlichen bestritten jede Tat und verweigerten Angaben zu ihrer Identität. Deshalb wurden sie zunächst zur Meinerzhagener Polizeiwache gebracht. Erst dort konnten die Personalien geklärt werden: Es handelt sich um einen 15-jährigen Halveraner und einen 16-jährigen Kiersper. Sie wurden am Abend von einer Verwandten abgeholt", teilte die Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis mit. - eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare