Junge Gesamtschüler im Fußballwettkampf

+
Auf allen bespielbaren Plätzen des Schulgeländes rund um die Gesamtschule traten gestern die Schüler des sechsten Jahrgangs gegeneinander an. ▪

KIERSPE ▪ Obwohl Frauen-Fußball in den vergangenen Jahren stark an Popularität zugenommen hat, ist es für die meisten Mädchen immer noch unvorstellbar, sich in einem Fußballverein anzumelden. Unter anderem um die Vorbehalte gegen diese Sportart abzubauen, steht Fußball verstärkt auf dem Lehrplan der fünften und sechsten Klassen.

Einmal im Jahr findet dann in diesem Zusammenhang ein großes Fußballturnier der beiden Jahrgänge statt. Und nachdem am Dienstag die Fünftklässler angetreten waren, standen am Mittwoch die Schüler der sieben Klassen des sechsten Jahrgangs auf den Kleinspielfeldern in den beiden Sporthallen und auf dem Rasen des Stadions. Aufgeteilt in vier Mannschaften von fünf beziehungsweise sechs Spielern traten die jungen Sportler für ihre Klassen an, wobei jede Klasse eine reine Mädchenmannschaft bilden musste.

„Das Motto dieser Veranstaltung ist ganz klar ,Fair geht vor‘ und alle spielen mit“, erklärte Sportlehrerin Claudia Koch, die den Wettkampf organisiert hatte und mit vier Kollegen auch beaufsichtigte.

Unterstützt wurden die Lehrer dabei von Schülern des elften Jahrgangs, die auch die Ergebnisse notierten und so ermittelten, welche Klasse unter Berücksichtigung aller Mannschaften und Spiele letztlich gewonnen hatte. „Doch dieser Sieg steht nicht im Mittelpunkt des Tages, vielmehr geht es darum, den Zusammenhalt in der Klasse zu stärken“, betonte Koch.

Normalerweise hätten die Fußballer sich gestern von 8 bis 13 Uhr messen können, doch aufgrund der hohen Temperaturen, gab es gestern hitzefrei. Damit endete auch der Wettkampf bereits um 12.30 Uhr. Um trotzdem allen 28 Mannschaften die gleichen Chancen zu geben, wurden alle Spielzeiten entsprechend verkürzt. ▪ jobek

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare