1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Kierspe

Jetzt hat der Rettungswagen in Kierspe einen festen Platz

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johannes Becker

Kommentare

Freuen sich über die neue Rettungs-Außenstelle in Kierspe: Landrat Marco Voge, Stephan Haase (Leiter der Meinerzhagener Wache) Dorthe Schulte und Dirk Uppmann als Rettungswagenbesatzung sowie Bürgermeister Olaf Stelse (von links).
Freuen sich über die neue Rettungs-Außenstelle in Kierspe: Landrat Marco Voge, Stephan Haase (Leiter der Meinerzhagener Wache) Dorthe Schulte und Dirk Uppmann als Rettungswagenbesatzung sowie Bürgermeister Olaf Stelse (von links). © Becker, Johannes

Für Dorthe Schulte und Dirk Uppmann war die Feier zur Übergabe der Rettungs-Außenstelle in Kierspe schnell beendet. Gerade hatte der Landrat seine letzten Worte gesprochen und die Fotos waren gemacht, da ertönten die Meldeempfänger der Kiersper Rettungswagenbesatzung und für Schulte und Uppmann ging es zum Einsatz.

Kierspe - Damit wurde den Gästen aus Politik und Verwaltung dann auch noch einmal vor Augen geführt, wie notwendig die neue Wache in Kierspe ist. Lange war um den richtigen Standort gerungen worden und auch darum, ob eine Stationierung in Kierspe tatsächlich notwendig ist. Doch die Einsatzzahlen und die Dauer der Einsätze ließen letztlich keine andere Möglichkeit zu. Als Standort wurde das ehemalige Gerätehaus des Löschzuges Stadtmitte der Kiersper Wehr ausgesucht.

In dem Gebäude, das zuletzt vom Bauhof genutzt wurde, musste vor dem Einzug der Wache noch umgebaut werden. Sollte doch nicht nur der Rettungswagen einen Platz haben, sondern auch die Besatzung einen Ort, an dem sie die Zeit zwischen den Einsätzen verbringen kann.

Der neue Sozialraum der Rettungs-Außenstelle steht bereit.
Der neue Sozialraum der Rettungs-Außenstelle steht bereit. © Becker, Johannes

„Die Mitarbeiter des Bauhofs mögen ein wenig traurig sein, doch alle anderen Kiersper freuen sich, dass nun auch ein Rettungswagen in Kierspe stationiert wird“, sagte Bürgermeister Stelse bei der Schlüsselübergabe an Landrat Marco Voge. Dies verband Stelse mit dem Dank an das Gebäudemanagement von Stadt und Kreis, die für die neue Nutzung des Gebäudes gesorgt hatten. Der Umbau hatte deutlich länger als gedacht gedauert, da auch öffentliche Auftraggeber Probleme haben, Handwerker zu bekommen.

Davon war am Mittwoch keine Rede. Voge nutzte seine Redezeit, sich dem Dank des Bürgermeisters anzuschließen und zu betonen, welche Bedeutung der neue Standort hat. „Unser Ziel ist es, die Einsatzzeiten zu verkürzen, denn davon hängt viel ab“, so Voge.

Während die Gäste noch feierten, musste der Rettungswagen zu einem Einsatz ausrücken.
Während die Gäste noch feierten, musste der Rettungswagen zu einem Einsatz ausrücken. © Becker, Johannes

Der Landrat betonte, dass der Kreis mit dem Gebäude eine gute Wahl getroffen habe, da dort eine Erweiterung möglich sei, wenn der Bedarf noch weiter steige.

Landrat Marco Voge blieb am Mittwochvormittag nicht lange im Besitz des symbolischen roten Schlüssels, sondern gab diesen sehr bald weiter an Stephan Haase, der als Leiter der Wache in Meinerzhagen nun auch für die Rettungs-Außenstelle in Kierspe zuständig ist.

Dienstzeiten

Die Rettungs-Außenstelle in Kierspe der Rettungswache Meinerzhagen ist montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Auch interessant

Kommentare