Jet-Tankstelle soll in Kierspe noch 2015 eröffnen

+
In Teilbereichen der früheren Hamann-Fläche wird zunächst belastetes Erdreich ausgebaggert und abtransportiert, bevor mit den eigentlichen Arbeiten zum Bau der Jet-Tankstellenanlage begonnen werden kann.

Kierspe - Die geplante Jet-Tankstelle an der Kreuzung Wildenkuhlen soll noch in diesem Jahr eröffnet werden. Das erklärte jetzt Volker Mädel von der PVS-Projekt GmbH, die das Bauvorhaben für Grundstückseigentümer Bluhm-Reinhard-GbR betreut.

„Der Bau einer Tankstellenanlage dauert etwa zweieinhalb bis dreieinhalb Monate. Spielt die Witterung mit, können wir also noch in diesem Jahr ans Netz gehen“, sagte Mädel. Probleme könne es einzig mit dem Aufbringen der Asphaltdecke auf dem Gelände geben. „Das ist nur möglich, solange wir mindestens drei Grad Plus haben“, so Mädel.

Vorarbeiten laufen seit einigen Tagen

Bereits seit einigen Tagen laufen auf dem Grundstück der ehemaligen Gaststätte Hamann, die vor wenigen Monaten abgerissen wurde, die Vorarbeiten. Noch bis etwa Mitte nächster Woche werde aufgrund von Auflagen des Kreises in Teilbereichen der Fläche kontaminierter Boden ausgebaggert und abgefahren, sagte Mädel. Anschließend solle unmittelbar mit dem Einbau der großen Erdtanks für den Kraftstoff begonnen werden. „Unser Ziel ist es unbedingt 2015 fertig zu werden. Deshalb wird es jetzt zügig weitergehen“, sagte Mädel.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare