Partyfreunde schreckt das trübe Wetter nicht

+
Am Himmelfahrtstag rockten drei heimische Ensembles den Raukplatz. Das waren neben der Bigband Swingsound und High Vol(u)me auch die Coverband Foursome, die zum Abschluss des Jazzfrühschoppens spielte.

Kierspe - Sonne pur, so hätte sich nicht nur die Bigband Swingsound das Wetter an Christi Himmelfahrt gewünscht. Doch es blieb den ganzen Tag über grau und regnerisch. Doch bekanntermaßen feiern die Sauerländer bei jedem Wetter – und das war natürlich auch am Donnerstag nicht anders.

Von Gertrud Goldbach

Seit 17 Jahren lädt die Bigband Swingsound am Himmelfahrtstag auf den Raukplatz zum Jazzfrühschoppen ein. Mit im Boot waren diesmal auch das Lions-Hilfswerk Meinerzhagen/Kierspe, die Musikgemeinschaft Kierspe und die Gastwirtschaft Zum Rauk. Soul, Cover, Pop, Swing, Jazz und Rock – das waren die Musikrichtungen, die zu hören waren. Mit den Esembles BigBand Swingsound, High Vol(u)me und Foursome waren in diesem Jahr echte „local Heroes“ auf der Bühne. „Wir werden oft oft gefragt, warum wir bei unserem Jazzfrühschoppen nicht länger spielen“, berichtete der Bandleader Dirk Pawelka. „Diesem Wunsch wollten wir jetzt nachkommen, darum sind diesmal keine Bands von außerhalb dabei.“

Erstaunlich viele Gäste fanden sich im Laufe des Tages auf dem Raukplatz ein und sicherten sich ein Plätzchen unter den vorsorglich aufgestellten Partyzelten oder den Regenschirmen. Den Anfang des Frühschoppens machte die Bigband Swingsound, die Swing, Jazz und Rock bot. „Skyfall“, „Hard Rock Cafe“ oder „Angels“ waren einige der Songs, die beim Publikum ausgezeichnet ankamen. Michaela Neunz und Nico Koslowski traten als Sänger der Bigband auf und sorgten für abwechslungsreichen Sound. Sie überzeugten durch ihren ausdrucksstarken Gesang und rundeten so den Auftritt der Bigband ab.

17. Jazzfrühschoppen begeistert Jazzfans

Richtig rund lief es bei dem Auftritt von High Vol(u)me gegen Mittag. Jetzt war der Raukplatz sichtlich gefüllt. Als Gastsängerin hatte Dirk Pawelka Julia Kurtsiefer aus Overath mitgebracht, da Lucia Sikora derzeit in Bremen studiert und nicht hatte ins Volmetal kommen können. Mit „Tequila“, „Eye of the Tiger“ oder „Birdland“ unterhielten die Nachwuchsmusiker die Besucher, die sich zu der Zeit noch sehr für das Musikprogramm interessierten, was zu späterer Stunde nicht mehr der Fall war.

Den Abschluss des Jazzfrühschoppens machte „Foursome“, eine Coverband aus Kierspe. Sie spielten aktuelle Songs. Leider waren die Besucher zu dieser Zeit nicht mehr ganz bei der Sache und so ging der Auftritt dieser Band etwas unter. Einen harten Tag hatte der Keyboarder Michael Vogt. Er spielte bei allen drei Bands mit, Zeit zum Feiern hatte er daher am Vatertag nicht.

Erneut fanden viele Musikfans den Weg zum Raukplatz. Kegelclubs aus Meinerzhagen, der Reservezug des Kiersper Schützenvereins, die Schützen des Allgemeinen Schützenvereins, der Fußballclub Linden und diverse Vatertagsgruppen mit Bollerwagen trudelten dort ein. Verpflegung mussten sie nicht mitbringen: Der Lions-Club hatte selbstgebackenen Kuchen und Bratwürste im Angebot, die Gaststätte Zum Rauk Spanferkel vom Grill, und die Bigband-Mitglieder sorgten für einen nicht versiegenden Bierhahn.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare