Jahreshauptversammlung

Verein für Städtepartnerschaften: Wechsel in der Führungsetage

+
Der aktuelle Vorstand mit (von links) Jupp Ruthmann, Peter Regali, Georg Seidel, Angelika Witte, der neuen 1. Vorsitzenden Christiane Busch, Dorette Vormann-Berg und Sigrun Wolf sowie Christa Ackermann und Irmtraud Maurer (vorne links).

Kierspe – Zügig über die Bühne, da in allen Tagesordnungspunkten gut vorbereitet, ging die am Dienstagabend im Vereinszimmer des Rathauses stattgefundene Jahreshauptversammlung des Vereins für Städtepartnerschaften, zu der gut ein Drittel der derzeit insgesamt 66 Mitglieder begrüßt werden konnten.

Von einer facettenreichen Vereinstätigkeit auch im vergangenen Jahr zeugte der von der stellvertretenden Vorsitzenden Christiane Busch erstattete Tätigkeitsbericht des Vorstandes, der ein weiteres Mal manches Schlaglicht auf die guten Beziehungen zwischen der Kiersper Bevölkerung und den Einwohnern der beiden Partnerstädte Montigny-le-Bretonneux und Denton warf. 

Als Höhepunkt im Veranstaltungsjahr galt die von einer 18-köpfigen Delegation aus Kierspe und in Begleitung von 20 jungen Musikern der Musikschule besuchte Jubiläumsfeier in Montigny im Mai anlässlich der 30-jährigen Städtepartnerschaft.

Mit einem zünftigen Unterhaltungsprogramm für 52 Gäste aus Montigny und Denton revanchierte man sich im Rahmen des Kiersper Stadtfestes für erwiesene Gastfreundschaft, und ein Vereinsausflug zum Drachenfels diente der Geselligkeit in den eigenen Reihen. Eine Gruppe aus Kierspe nahm an einem Gedenktag in Denton teil und eine weitere reiste nach Montigny, um dort den Feierlichkeiten zum Gedenken an das Ende des Ersten Weltkriegs beizuwohnen. Mit der schon traditionellen Teilnahme am Weihnachtsmarkt in Montigny klang ein ereignisreiches Jahr aus.

Erneut gut gewirtschaftet hatte Finanzchef Peter Regali, wie dessen einstimmig angenommener Kassenbericht auswies. Mitgliedsbeiträge, Spenden und Zuschüsse ermöglichten den vorgesehenen finanziellen Spielraum.

Wichtigster Punkt waren die anstehenden und sämtlich einstimmig erfolgten Vorstandswahlen. Hier gab die langjährige 1. Vorsitzende Karin Makereel, die wegen des Eintritts in den beruflichen Ruhestand nicht mehr kandidierte, den Staffelstab weiter an ihre bisherige Stellvertreterin Christiane Busch, deren Nachfolgerin Angelika Witte wurde. Dorette Vormann-Berg (Geschäftsführerin), Peter Regali (Kasse) sowie die stimmberechtigten Beisitzer Sigrun Wolf, Georg Seidel, Jupp Ruthmann, neu hinzugekommen waren Irmtraud Maurer und Annette Ackermann, und ferner die vom Vorstand ernannten Elke Lesser-Frase und Horst Kurte vervollständigen das Gremium.

Die Terminplanung für 2019

Bei der Planung für das laufende Jahr – herausragende Daten sind hier die Teilnahme am Europafest im Mai in Montigny, das Mitmachen bei diversen Aktionen anlässlich der Veranstaltung „Europa en Scène“ in Eichzell in der ersten Juli-Woche, bei der noch weitere Jugendliche aus Kierspe gern willkommen sind, und die Teilnahme an der Feierstunde „50 Jahre Stadtrechte Kierspe“ am 10. Juli – stehen bereits einige Termine fest. Gern will man auch Mitte September zum „Cultural Weekend“ nach Denton fahren, eventuell mit jugendlichen Musikern der Gruppe „High Vol(u)me“. Allerdings müsse man diesbezüglich die mit dem Brexit zusammenhängenden Unwägbarkeiten abwarten. Fest eingeplant ist dagegen eine Vereinswanderung zur Lingese am 7. September mit gemütlichem Abschluss in der Brennerei. Hinzu kommen eine Einladung der Partnerstädte zum Oktoberfest in Kierspe für den 19. oder 26. Oktober sowie der Besuch des Weihnachtsmarktes Montigny (29. November bis 1. Dezember).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare