Imker ehren erfolgreiche und langjährige Mitglieder

+
Preisträger bei der diesjährigen Honigbewertung waren (von links) Michael und Petra Hirten, Herbert Groll, Michaela Müller, Bruno Pankonin, Klaus Loskand, Manfred Sommer und Dieter Bette. ▪

KIERSPE ▪ Die Ehrung der Jubilare, die Überreichung der Urkunden an die Preisträger der Honigbewertung 2012 sowie einen Jahresrückblick, das waren die Programmpunkte, die der Vorsitzende des Imkervereins Kierspe-Meinerzhagen, Klaus Loskand, für die Jahreshauptversammlung vorbereitet hatte. Neben diesen Tagesordnungspunkten gab es aber für die zahlreichen Imker viel Zeit und Raum, sich über ihr Hobby auszutauschen und dabei die Küche von Haus Eckern in Möllsiepen zu genießen.

Fünf Imkern konnte Klaus Loskand eine Urkunde für treue Mitgliedschaft überreichen. Walter Malz ist seit 50 Jahren Vereinsmitglied. Neben der vereinseigenen Anerkennung wurde er zugleich zum Ehrenmitglied des Landesverbandes Westfälischer und Lippischer Imker ernannt. 40 Jahre ist Roland Hedderich dabei. Er erhielt vom Deutschen Imkerbund die Ehrennadel in Gold. 25 Jahre Vereinsmitglied ist Alois Hacker. Er erhielt die Ehrennadel in Silber. 15 Jahre sind Manfred Sommer und Jörn Kottmann Mitglieder. Sie erhielten vom Deutschen Imkerbund die Ehrennadel in Bronze.

898 Honiglose mit je drei Gläsern Honig, die von 28 Kreisimkervereinen abgegeben worden waren, bewertete die Jury des Landesverbandes Westfalen-Lippe im September. Zehn Imker aus dem Imkerverein Kierspe-Meinerzhagen hatten ihren Honig zur Bewertung eingeschickt, sieben unter ihnen wurden Preisträger. Silber erhielt die Imkerin Michaela Müller, Gold sicherten sich Manfred Sommer, Bruno Pankonin, Klaus Loskand, Michael Hirten, Herbert Groll und Dieter Bette.

Teilnehmen müssen die Imker an den Honigbewertungen nicht. Ziel der dreitägigen Veranstaltung ist jedoch die Qualitätssicherung und Verbesserung des Naturproduktes Honig. Daneben ist die Bewertung aber auch ein Wettbewerb, bei dem Preise ausgelobt werden. Die Ergebnisse aus dieser Bewertung sind für die Imker gute Werbung und wirken sich zudem verkaufsfördernd aus.

Fast einen Monat prüfte die Jury die eingesandten Honiglose, bis im Oktober das Finale der Honigbewertung stattfand, der Honigtag, mit der Bekanntgabe der Ergebnisse. Mit einer Medaille des Ministeriums für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes NRW wurde der erste Preis ausgezeichnet. Je eine Medaille der Landwirtschaftskammer NRW erhielten der zweite und dritte Preis. Die Preise vier bis zehn wurden vom Landesverband Westfälischer und Lippischer Imker vergeben. Daneben gab es noch Sonderpreise für den jüngsten teilnehmenden Imker sowie einen Wanderpokal und eine Medaille für den besten Imkerverein. Weiterhin wurden Rückstandsanalysen auf die Preisklassen verteilt.

Der Märkische Kreis zählt zu den erfolgreichsten Kreisen. Der Wanderpokal für den besten Imkerverein ging nach Werdohl-Neuenrade. Elf Ortsvereine zählt der Märkische Kreis und sein Anteil an den Honiglosen lag in diesem Jahr bei 56. Wie bereit in den vergangenen neun Jahren war auch in diesem Jahr wieder ein Mitglied aus dem heimischen Verein unter den besten des Landesverbandes. In der Kategorie „Sommertracht flüssig“ erzielte Dieter Bette den vierten Preis und erhielt als Preis eine Imker-Armbanduhr und einen Kugelschreiber in einer Präsentschatulle. Zwei Imker aus dem Volmetal erhielten neben ihren Preisen eine Pollenanalyse ihres Honigs. 46 verschiedene Pflanzenarten wurden in den Honigen gefunden, ein Zeichen dafür, wie vielfältig die Flora vor Ort ist.

Beim gemütlichen Jahresrückblick mit vielen Fotos erinnerte der Vorsitzende Klaus Loskand noch einmal an die Standschauen, das Vereinsfest im August, das Engagement auf dem Stadtfest sowie an die Vorträge zweier Imkermeister. ▪ GeG

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare