Jahreshauptversammlung in Kierspe

Nachfolger an der Spitze des Stadtmarketing-Vereins (bald) gesucht

+
Der Vorstand des Kiersper Stadtmarketing-Vereins in seiner aktuellen Besetzung.

Kierspe – An der Spitze des Kiersper Stadtmarketing-Vereins stehen die Zeichen auf Wechsel. Bei der Jahreshauptversammlung, die am Dienstagabend in Raum C des Rathauses stattfand, stelle sich die Vorsitzende Dagmar Schröder-Becker nochmal für eine weitere Amtszeit zur Wahl und wurde auch einstimmig in ihrem Amt bestätigt.

Nach Ablauf dieser zwei Jahre jedoch – das machte die Vereinschefin deutlich – werde sie nicht erneut kandidieren wollen. In diesem Zusammenhang erinnerte auch der 2. Vorsitzende Michael Knabe, der turnusmäßig bereits bei der Versammlung im vergangenen Jahr wiedergewählt worden war, an seine damalige Ankündigung, den Posten 2020 abgeben zu wollen. So hofft man an der Vereinsspitze nun also, dass sich in den kommenden ein beziehungsweise zwei Jahren interessierte Mitglieder finden, die diese Ämter übernehmen wollen.

Wiedergewählt wurden am Dienstagabend neben Dagmar Schröder-Becker auch Schriftführer Gerd Reppel, der 1. Beisitzer Andreas Wieland und der 3. Beisitzer Claus Hegewaldt. 

Neu besetzt wurde der Posten des 5. Beisitzers, für den Dorette Vormann-Berg nicht erneut kandidierte. Zu ihrer Nachfolgerin wurde Regina Semeraro gewählt, die der Versammlung zwar nicht persönlich beiwohnen konnte, dem Vorstand aber bereits im Vorfeld ihre Kandidatur mitgeteilt hatte. Als Kassenprüfer werden Monika Lehmann und Harald Schiemann fungieren.

Zuvor hatte bei der Versammlung Geschäftsführerin Kristina Semeraro beim Geschäftsbericht des Vorstands auf das vergangene Jahr zurückgeblickt. So fasste sie unter anderem zusammen, dass es 2018 sieben Stadtrundfahrten gab – drei Sonntagsfahrten, eine kirchliche und drei individuelle. Abermals wurde gemeinsam mit den anderen Volmekommunen Meinerzhagen, Halver und Schalksmühle einmal pro Quartal der Oben-an-der-Volme-Kalender erstellt. 

Vier Stadtrundfahrten im Jahr 2019

Zwei Unternehmer-Frühstücke fanden statt: eines beim Unternehmen Pollmann und Sohn sowie eines bei den Firmen Bechem und Kuhbier Lubrication und Packaging. Zudem wurde 2018 die Beschilderung auf der Fußballgolf-Anlage erneuert, und im Juni wurde dort erstmals ein Fußballgolf-Familien-Tag ausgerichtet. Überdies war der Stadtmarketing-Verein bei der Ausbildungsbörse „Oben an der Volme“ im Schulzentrum Rothenstein in Meinerzhagen, bei den Tornado Open und beim Weihnachtsmarkt vertreten.

Einen Ausblick auf 2019 gab der 2. Vorsitzende Michael Knabe. Er wies unter anderem darauf hin, dass vier Stadtrundfahrten stattfinden (7. April, 16. Juni, 11. August und 13. Oktober), von denen die erste bereits ausgebucht ist. 

Viermal soll es auch in diesem Jahr wieder den Oben-an-der-Volme-Kalender geben. Eine Ferienspiel-Aktion auf der Fußballgolf-Anlage ist geplant. Und abermals soll das Unternehmerfrühstück stattfinden. Darüber hinaus wird der Stadtmarketing-Verein bei der Ausbildungsbörse „Oben an der Volme“ (13. und 14. Juni in der Sporthalle Löh in Schalksmühle), beim Autofreien Volmetal (30. Juni) und beim Weihnachtsmarkt (7. und 8. Dezember) vertreten sein.

Der Vorstand

Vorsitzende: Dagmar Schröder-Becker, Stellvertretender Vorsitzender: Michael Knabe, Geschäftsführerin: Kristina Semeraro, Schriftführer: Gerd Reppel, Kassenwartin: Yvonne Heuel, 1. Beisitzer: Andreas Wieland, 2. Beisitzer: Manuela Keiderling, 3. Beisitzer: Claus Hegewaldt, 4. Beisitzer: Harald Turck, 5. Beisitzer: Regina Semeraro, 6. Beisitzer: Tim Gijbels, Bürgermeister: Frank Emde

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare