Jahrelange Jobsuche und Kündigung

Job-Karussell dreht sich weiter: Pastor Ochs verlässt Kierspe im Januar 

+
Pastor Siegfried Ochs (Mitte) verlässt Kierspe und tritt im Februar eine neue Stelle in Iserlohn an.

Kierspe - Das Job-Karussell der Freien evangelischen Gemeinde dreht sich wieder. Erneut muss sich die Gemeinde auf die Suche nach einem Pastor machen. Lediglich etwas weniger als fünf Jahre war Pastor Siegfried Ochs in der FeG tätig.

Siegfried Ochs wechselt zum 1. Februar des kommenden Jahres in die Freie evangelische Gemeinde Iserlohn, so teilt es der Kiersper Gemeindevorstand mit. „Die dortige FeG und Pastor Ochs haben in mehreren Gesprächen die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit ausgelotet. Nun hat die Gemeindeversammlung grünes Licht für diesen Wechsel gegeben“, heißt es in einer Mitteilung.

Weiter heißt es: „Bereits im Herbst 2015 teilte Pastor Ochs der Leitung der FeG Kierspe mit, dass er den Arbeitskreis Pastorenwechsel beauftragt hätte, eine neue Stelle für ihn zu finden. In einem Schreiben begründete er diesen Wunsch damit, dass er sich in der FeG Kierspe nicht an der richtigen Stelle sehe.

Ein transparenter Weg

Wenn eine Freie evangelische Gemeinde einen Pastor sucht, wendet sie sich normalerweise an den Arbeitskreis Pastorenwechsel bei der Leitung des Gemeindebundes. Dort werden sowohl vakante Stellen erfasst als auch die Pastoren, die eine Stelle suchen beziehungsweise einen Wechsel anstreben. 

Dieser Arbeitskreis macht dann entsprechende personelle Vorschläge und bringt Pastor und Gemeinde für einen ersten Austausch zusammen; die Entscheidung über eine Einstellung trifft aber die einzelne Gemeinde.

Die Gemeinde teilt mit, dass sich Ochs im Herbst 2015 bereits im Gespräch mit einer anderen Gemeinde befand, wo er auch eine Probepredigt hielt. „Üblicherweise informieren die Pastoren des Bundes ihre Gemeinden über ihren Wechsel erst, wenn ein neuer Arbeitsplatz feststeht. Pastor Ochs entschied aber, die Kiersper Gemeinde schon vorher zu informieren und somit einen transparenten Weg zu gehen. 

Kein lückenloser Übergang

Leider kam ein neues Dienstverhältnis mit der anderen Gemeinde nicht zustande. Der Kiersper Leitungskreis entschied daher, Pastor Ochs weiterhin Zeit zu geben, sich eine neue Stelle zu suchen“, so schreibt die Kiersper Gemeinde.

Nachdem diese Bemühungen aber weiterhin nicht zum gewünschten Wechsel geführt hätten, habe die Gemeindeleitung im ersten Halbjahr 2017 das Dienstverhältnis zum 30. September 2018 beendet – jedoch mit der Option, dass auch ein früherer Wechsel möglich sei, wenn eine Anstellung in einer anderen Gemeinde anstehe. „Leider hat nun ein lückenloser Übergang nicht geklappt. 

Umso mehr freuen sich alle Beteiligten, dass es nun für das Ehepaar Ochs einen neuen Start in Iserlohn gibt. Die Kiersper FeG steht jetzt vor der Aufgabe, über eine Neubesetzung der vakanten Stelle zu entscheiden. Jugendreferent Tim Rosenthal ist weiterhin im Amt, konzentriert sich aber überwiegend auf die junge Generation“, schreibt die Gemeinde abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare