Jubiläum

"Flower Power Party" an der Gesamtschule

+
Andreas Plate vom Förderverein der Gesamtschule zeigt, wie’s geht. Er hat sich passend zum Party-Motto schon mal in Schale geworfen.

Kierspe – Kein Lied drückt den Geist der Flower-Power-Bewegung besser und treffender aus, als „San Francisco“ von Scott McKenzie, der es 1967 präsentierte. Und so wird San Francisco sicher auch bei der „Flower Power Party“ am Samstag, 23. Februar, des Fördervereins der Gesamtschule nicht fehlen.

Die Gründung der Gesamtschule jährt sich in diesem Jahr zum 50. Mal. Damit ist die Schule zur Hochzeit der Hippie-Bewegung gegründet worden. Die 68er waren laut und hatten ihre Spuren auch bei den Pädagogen hinterlassen, die an die damals neue Schulform wollten – und dafür auch nach Kierspe zogen. 

Da der Geburtstag der Schule im September gefeiert wird, versteht sich die Party des Fördervereins eher als Einstieg in das Geburtstagsjahr. „Auch wenn wir auf den Flyern geschrieben haben, dass ein Programm von 19 bis 21 Uhr stattfindet, ist es nicht so, dass die ganze Zeit der Blick zur Bühne gerichtet ist“, erklärt Andreas Plate, der als Vorstandsmitglied des Fördervereins bereits viel Arbeit in die Feier gesteckt hat. 

Vielmehr sei es so, dass das PZ an diesem Abend nicht bestuhlt sei – und die Musik pünktlich um 19 Uhr starte, allerdings in den ersten beiden Stunden immer mal wieder unterbrochen von Programmpunkten. Dann wird auch unter anderem das beste Kostüm oder die Klasse mit den meisten Teilnehmern ausgezeichnet.

Das zeigt auch, dass es durchaus gewünscht ist, wenn die Gäste zur Feier in zum Thema passender Kostümierung kommen – willkommen sind aber auch alle, die diesen Aufwand scheuen. Aber vielleicht beherzigen die Verkleidungsmuffel ja die Empfehlung von McKenzie „Be sure to wear some flowers in your hair“ (sei sicher Blumen in deinem Haar zu tragen). 

Diese Empfehlung hat er zwar all denjenigen gegeben, die nach San Francisco kommen, doch an dem Abend im Pädagogischen Zentrum der Kiersper Gesamtschule wird sie genauso gelten. Vielleicht erfüllt sich ja dann auch eine weitere Zeile des 52 Jahre alten Liedes: „You’re gonna meet some gentle people there“ (wirst du einige freundliche Leute treffen).

Damit die Besucher in die richtige Stimmung kommen, legt an diesem Abend DJ Patrick Gijbels auf, der zwar kein Kind der 68er ist, aber dafür Schüler der Gesamtschule war.

Natürlich muss auch niemand hungrig bleiben, wenn er sich auf der Tanzfläche auspowert. Der Förderverein sorgt für Snacks – und natürlich Getränke. Neben Bier, Wein und Sekt gibt es natürlich auch alkoholfreie Drinks an der Theke.

Die Einnahmen sollen dem Ausbau der alten Mensa zugutekommen. „Aber natürlich wollen wir auch für den Förderverein werben, der immer auf der Suche nach neuen Mitgliedern ist“, sagt Andreas Plate.

Karten kaufen

Die „Flower Power Party“ des Fördervereins der Gesamtschule beginnt am Samstag, 23. Februar, um 19 Uhr (Einlass ab 18 Uhr) im Pädagogischen Zentrum der Gesamtschule. Karten gibt es zum Preis von 5 Euro (Schüler zahlen 3 Euro) im Vorverkauf im Sekretariat der Schule, in der Buchhandlung Schmitz in Meinerzhagen und in der Buchhandlung Timpe in Kierspe. An der Abendkasse kosten die Tickets 7 beziehungsweise ermäßigt 5 Euro).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare