Jagdbläser des Hegerings begrüßen das neue Jahr

+
Mit klingenden Neujahrsgrüßen erfreuten die Mitglieder des Jagdgebrauchsgebläses beim Hegering Kierspe-Rönsahl in traditioneller Weise die Wanderer, die am Neujahrstag den Weg zum Turm gefunden hatten.

Kierspe -  Klingende Grüße, hoch oben von der Plattform des Wienhagener Aussichtsturms abgeschickt, schallten am Neujahrsmorgen über die Baumwipfel des Wienhagen hinweg weit ins Kiersper Land.

Eine Tradition, für die seit vielen Jahren das Jagdhorn- Gebrauchsgebläse des Hegerings Kierspe-Rönsahl in Gemeinschaft mit der Nachbarschaft Dürenerhaus-Kiersperhagen und in Mitträgerschaft der SGV-Abteilung Kierspe verantwortlich zeichnet, fand am ersten Januarmorgen 2015 ihre Fortsetzung.

Wie alljährlich „gehörte“ auch diesmal der Neujahrsmorgen, zumindest ein großer Teil davon, der Bläsergemeinschaft des Hegerings unter Stabführung von Oliver „Sam“ Reppel. Die Jagdbläser ließen es sich erneut nicht nehmen, das neue Jahr mit zünftigen musikalischen Grüßen willkommen zu heißen – sehr zur Freude der gut 150 Zuhörer, welche die Gelegenheit zu einer kleinen Wanderung hinauf zum Aussichtsturm genutzt hatten.

Mit von der Partie waren auch diesmal wieder die Nachbarschaften rund um Kiersperhagen und Dürenerhaus, auf deren Initiative die nun bereits seit mehr als 30 Jahren praktizierte Neujahrsaktion am Aussichtturm zurückgeht. Ein dickes Lob ging vor allem an die Donnerstags- Wandergruppe der SGV-Abteilung Kierspe, und hier speziell an Anneliese und Walter Hornbruch, die zum wiederholten Male mit heißem Kakao, leckerem Glühwein sowie selbstgebackenem Kuchen für die Bewirtung der Gäste gesorgt hatten.

Bei so manchem kleinen „Pröhleken“ und den obligatorisch ausgetauschten guten Wünschen zum Neujahrstag freuten sich die Zuhörer über die zunächst von der Plattform und später auch am Fuße des Turms ausgebrachten Jagdsignale.

Rainer Crummenerl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare