"Action Day 2020": Planungen angelaufen

+
Vertreter mehrerer in der Jugendarbeit tätigen Vereine sowie von Schulen, Stadtverwaltung und Märkischem Kreis waren unter Gesprächsleitung von Manuela Behle (Märkischer Kreis) zur Vorbereitung des im kommenden Jahr geplanten „Action Days“ als interkulturellem Begegnungstreffen in Rönsahl im Gemeindehaus zusammen gekommen.

Rönsahl - Geradezu wie für den jetzt ins Auge gefassten Anlass wie geschaffen scheint der Name, den sich das im Schul- und Turnhallenkomplex in der Ortslage Vor dem Isern bereits seit etlichen Jahren bestehende und nach dem Prinzip der offenen Jugendarbeit geführte Jugendzentrum in Rönsahl bereits vor längerer Zeit selbst gegeben hat: „Come together – kommt zusammen!“

Unter diesem Aspekt nämlich soll – zumindest vom tieferen Sinn her gesehen – das für den 5. Juni kommenden Jahres auf dem Schulhof der Rönsahler Servatius-Grundschule und damit in unmittelbarer Nachbarschaft zum Rönsahler Jugendzentrum geplante und unter der Regie des Märkischen Kreises und der im Stadtgebiet in der Jugendarbeit engagierten Vereine und Gruppen geplante interkulturelle Treffen, der so genannte „Action Day 2020“ stehen.

Zur Vorbereitung eben dieses Treffens, das als zwangloses Begegnungsfest und der Pflege des Miteinanders von im Stadtgebiet von Kierspe lebenden Menschen verschiedener Nationalitäten und auch unterschiedlichen Alters gedacht ist, waren jetzt Mitarbeiter verschiedener Institutionen, Gruppen und Vereine sowie Petra Werth und Sebastian Laatsch als Vertreter der Stadt Kierspe zusammen gekommen.

Unter Federführung von Manuela Behle, Leiterin des Ressorts „Kommunales Integrationszentrum“ beim Märkischen Kreis, ging es bei dieser ersten Organisations-Besprechung im Gemeindehaus vornehmlich darum, den geplanten Ablauf dieses „Come-togther-Treffens“ im groben Raster festzulegen sowie entsprechende Vorschläge für das Programm dieses Tages zu sammeln.

Vorgesehen ist ein Fest für die ganze Familie, bei dem natürlich die Kinder im Mittelpunkt stehen werden. Für entsprechende Vielfalt sind verschiedene Spiele als Mitmachprogramm für große und kleine Festbesucher sowie ein ansprechendes Bühnenprogramm im Gespräch. Nähere Einzelheiten sollen darüber hinaus bei einem weiteren Treffen, das für Donnerstag, 13. Februar 2020, im Rönsahler Jugendzentrum terminiert wurde, festgelegt werden, hieß es abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare