103 Impfungen in Kierspe

Impfbus hält am Fachmarktzentrum

103 Kiersper ließen sich im Impfbus des Märkischen Kreises impfen.
+
103 Kiersper ließen sich im Impfbus des Märkischen Kreises impfen.

Einen Fahrschein braucht in diesem Bus niemand. Allerdings sehr viel Geduld, denn es gibt keine festen Termine für die, die sich in dem Impfbus des Märkischen Kreises ihren Schutz vor dem Corona-Virus abholen möchten.

Kierspe - Insgesamt nutzten in Kierspe 103 Menschen das Angebot, das am Donnerstag von 15 bis 18.20 Uhr bestand. 57 von ihnen hatten sich für den MRNA-Impfstoff des Herstellers Biontech entschieden, 46 nahmen die Spritze des Herstellers Johnson & Johnson. Der letztgenannte Impfstoff, der nur einmal verabreicht werden muss, wird allerdings nur Erwachsenen angeboten.

„Die meisten, die in Kierspe eine Impfung bekamen, waren zwischen 18 und 40 Jahre alt. Also genau die Zielgruppe, die wir mit dem Angebot erreichen möchten“, sagt Aleander Bange, Pressesprecher des Märkischen Kreises. Insgesamt hat der Impfbus mittlerweile zehn Kommunen im Kreis angefahren – genutzt wurde das Angebot von 1025 Menschen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare