Der ideale Ort fürs Sommerfest

+
Beim Frühschoppen des Sommerfestes sorgte die Stadtkapelle Kierspe für das musikalische Highlight. ▪

KIERSPE ▪ Der Schleiper Hammer mit seiner Umgebung hat sich als mehr als geeigneter Ort für das Sommerfest der Sängervereinigung Vorth-Grünenbaum erwiesen. Bietet doch der Hammer bei schlechtem Wetter die Möglichkeit in den Räumen Schutz zu suchen. Um ganz sicher zu gehen, wurden aber auch draußen Zelte aufgebaut.

„Einfach toll, dass der Heimatverein uns diese Räume zur Verfügung stellt“, sagte der Vorsitzende der Sängervereinigung Vorth-Grünenbaum Paul-Wilhelm Kieberger.

So waren die Sänger auch am Wochenende im Schleiper Hammer wieder unabhängig vom Wetter und konnten im drinnen wie draußen in fröhlicher Runde feiern. In dem gemütlichen Ambiente des Kulturdenkmals gab es für die zahlreich erschienenen Besucher, darunter auch immer wieder viele Abordnungen befreundeter Gesangvereine, an beiden Tagen ein umfangreiches Buffet mit Kuchen, Torten und frisch gebackenen Waffen, sowie kalten und warmen Getränke. Im Freien war der große Grill aufgebaut, auf dem die leckeren Würstchen bruzzelten. Frisch gezapftes Bier gab es am Bierrondell.

Die Gäste, die sich lieber im Freien aufhielten, waren unter den Zeltdächern vor kleineren Schauern sicher. Am Samstag wurde das Sommerfest mit einem gemütlichen Kaffeetrinken eröffnet. Später wurde unter der Leitung von Chordierektor Ingo Reich gemeinsam gesungen.

„Da es dann aber mächtig regnete, wurde der Abend nicht ganz so lang wie sonst üblich“, schmunzelte Knieberger.

Am Sonntag kamen die Besucher schon frühzeitig in Scharen, um sich beim zünftigen Frühschoppen von der Stadtkapelle Kierspe unter der Leitung von Götz Land unterhalten zu lassen.

Die Losbude wartete an beiden Tagen mit attraktiven Gewinnen auf die Gäste und ein kleiner Trödelmarkt lud zum Stöbern ein. Wenn es den Kindern langweilig wurde, konnten sie an einem extra für sie eingerichteten Stand mit Bällen auf Büchsen werfen. Mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken, zu dem die Sängerfrauen auch am Sonntag wieder viele leckere Kuchen und Torten gebacken hatten, klang dann am späten Nachmittag das Fest aus.

Bärbel Schlicht

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare