Hohe Auszeichnung für Emil Franz

Emil Franz trug sich ins Golden Buch der Stadt Kierspe ein. Bürgermeister Frank Emde (l.) hielt eine Rede.

KIERSPE ▪ Eine hohe und selten verliehene Ehrung wurde am vergangenen Sonntag dem ehemaligen Leiter der Musikschule Emil Franz zuteil.

Auf Vorschlag der UWG-Fraktion hatte der Rat der Stadt Kierspe beschlossen, den Rönsahler nach der Satzung der Stadt Kierspe über die Ehrung verdienter Frauen und Männer zu ehren.

Das am Sonntagabend in der Historischen Brennerei in Rönsahl stattgefundene Konzertabend war für Bürgermeister Frank Emde der geeignete Anlass, diese Ehrung durchzuführen.

Emde skizzierte den Lebensweg und das Schaffen von Emil Franz. Dazu zitierte er den Philosophen Friedrich Nietzsche: „Ohne Musik ist das Leben ein Irrtum...“.

Emil Franz fand schon in früher Jugend Eingang zur Musik und hat es bereits in jungen Jahren in seiner rumänischen Heimat weit gebracht hat. Er wurde dort unter anderem als Solo- Klarinettist beim Bukarester Staatsorchester wie auch bei etlichen Auftritten im Rundfunk und bei öffentlichen Medien bekannt und setzte seine Karriere nahtlos fort, als er Anfang der 70er Jahre nach Deutschland kam und zum 1. Januar 1976 zur neu gegründeten Musikschule der Stadt Kierspe wechselte und deren Geschicke bis zu seiner Pensionierung im Jahre 1996 und darüber hinaus maßgeblich mit prägte.

Emde ließ nicht unerwähnt, dass in der 1970er Jahren unter der Leitung von Emil Franz die Big Band sowie die Stadtkapelle gegründet wurden. Letztere führte er viele Jahre mit großem Erfolg. Später gründete er gemeinsam mit seiner Frau Birgit eine eigene Musikschule in Rönsahl sowie das Emil- Franz- Orchester und das Eltern- und Kinderorchester Franz, Einrichtungen, die für das musische Leben in Dorf und Stadt seitdem unverzichtbar geworden sind. Als besonders schöner Erfolg, so der Bürgermeister, dessen Ausführungen später durch den ehemaligen GSK- Schulleiter und KUK- Vorstandsmitglied Fritz Schmid ergänzt wurden, dürfe allerdings die Tatsache gelten, dass alle fünf Kinder von Birgit und Emil Franz an das Medium Musik herangeführt und diesem – wie auch viele seiner Schüler - nachhaltig verbunden sind. All dies sei Anlass genug zur Verleihung der Ehrengabe der Stadt Kierspe nebst entsprechender Verdiensturkunde, die der Bürgermeister dann anschließend unter Beifall durchführte, verbunden mit der Einladung an den Geehrten um Eintrag in das Goldene Buch der Stadt Kierspe, die dann abschließend auch erfolgte. ▪ Cr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare