Neuauflage der Adventsfenster-Aktion

+
Viel Freude bereitet die in jedem Jahr durchgeführte Adventsfenster-Aktion in Rönsahl.

Rönsahl - Auch in diesem Jahr soll es wieder die Adventsfensteraktion geben. Wie in den vergangenen Jahren sollen die Fenster des urigen Bruchsteingebäudes der Historischen Brennerei in Rönsahl in der Adventszeit den passenden Rahmen abgeben für einen der größten Adventskalender im Märkischen Kreis.

Geplant ist, dass insgesamt 24 Fenster der ehemaligen Brennerei – eines für jeden Tag im Advent – mit möglichst zur Advents-und Weihnachtszeit passenden Motiven geschmückt werden, die dann in den Abendstunden angestrahlt und auf diese Weise zu einem besonderen Hingucker in der dunklen Jahreszeit werden.

Aufgerufen zum Mitmachen und individuellen Gestalten der dafür bereits vorhandenen Rahmen sind wie üblich sowohl Privatpersonen als auch Vereine, Gruppen und Institutionen. Der CVJM hofft auch in diesem Jahre wieder auf entsprechende Resonanz.

Damit alles rechtzeitig in die Wege geleitet werden kann, stehen die bereits vorgefertigten Holzrahmen in unterschiedlichen Größen am Mittwoch, 30. Oktober, in der Zeit von 10 bis 11 Uhr und von 17 bis 18 Uhr in der Brennerei zum Abholen bereit.

Wieder abgegeben werden sollen die fertig geschmückten Rahmen dann in der Woche vor dem 1. Advent, und zwar entweder am Dienstag, 26. November, von 19 bis 20 Uhr oder tags darauf von 9 bis 10 Uhr. Nähere Auskünfte gibt es bei Bedarf bei Anke Pies unter Tel. 0 22 69/73 33. Als Anreiz und als Dank fürs Mitmachen sind Anerkennungspreise für die schönsten Adventsfenster geplant. Das Abschmücken sowie die Preisübergabe erfolgen am 11. Januar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare