Ausstellung in der Stadtbibliothek Kierspe

Ein besonderer Blick auf Kierspe

+
In Absprache mit Helmut Willnat verleiht Christa Meißner die laminierten Fotos auch zur Stadterkundung.

Kierspe – Fahrradständer, Balkone, der Schattenwurf einer Treppe: Wer sich in Kierspe auskennt und mit aufmerksamem Blick durch die Stadt geht, erkennt auch die Motive auf den Fotos von Helmut Willnat wieder.

Der Kiersper ist Fotograf aus Leidenschaft und hat eine kleine Auswahl seiner Bilder jetzt der Stadtbibliothek leihweise zur Verfügung gestellt. In Zusammenarbeit mit Bibliotheksleiterin Christa Meißner ist daraus ein „Kierspe-Quiz“ entstanden: „Wo und was ist denn das?“ lautet der Titel. Die Fotos sind in einer Vitrine ausgestellt und immer wieder versuchen Leser herauszufinden, was und wo das denn nun ist, was Helmut Willnat mit der Kamera eingefangen hat. 

Kierspe en detail

Die Denkmäler vor der Margarethenkirche erkennen die meisten, und zumindest die jüngeren Bibliotheksbesucher wissen auch, dass es sich bei dem roten Gebäude um das Jugendzentrum in der Fritz-Linde-Straße handelt. Aber bei der stilisierten Kornähre geraten Viele ins Grübeln, obwohl sie gut sichtbar ist – an der Giebelwand der Bäckerei Gieselmann. Auch das Relief mit der St. Josefs-Kirche nehmen nur wenige wahr, dabei müssten sie nur den Kopf etwas heben, wenn sie im Rewe XL-Markt einkaufen gehen: Es findet sich im Eingangsbereich. Der besondere Reiz der Ausstellung erschließe sich vor allem Fußgängern, meint Helmut Willnat. Wer mit dem Auto unterwegs sei, sehe gar nicht, dass Kierspe „wunderschöne Ecken“ habe. „Es gibt viele Leute, die sich um ihre Häuser kümmern“ und so entstehen „schöne Aussichten“, liebevoll gepflegte Fassaden und Besonderheiten, die erst auf den zweiten oder dritten Blick auffallen – Kierspe en detail eben.

Ausstellung wird verliehen

Willnat fotografiert seit seinem 14. Lebensjahr, seine erste Kamera hat er sich von seinem Konfirmationsgeld gekauft. Seit er im Ruhestand ist, geht der Kiersper sein Hobby noch wesentlich intensiver an. Willnat ist Mitglied im Fotoverein Halver und wurde dort durch seinen Vereinskameraden Peter Bell zu einem Kierspe-Video inspiriert, das er als Ganzes vorläufig noch nicht der Öffentlichkeit zeigen will. Die Fotos in der Stadtbibliothek sind daraus entnommen. Um es den Besuchern der Stadtbibliothek leichter zu machen, ist der Ausstellung eine Karte beigefügt, in der die Standorte der einzelnen Motive markiert sind. Wer dann immer noch nicht weiß, wo was ist, kann sich die ganze Ausstellung auch ausleihen. Die Fotos sind laminiert und können als Grundlage für einen privaten Rundgang durch Kierspe dienen – ob allein oder in der Gruppe, kann dann jeder selber entscheiden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare