Jetzt geht’s wieder ins Wasser

+
Still ruht das Bad. Jedenfalls bis gestern. Heute geht der Schwimmbetrieb, der aufgrund der Schutzverordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie unterbrochen wurde, wieder los.

Kierspe – „Wir sind einfach froh, dass es wieder losgeht“, sagt Schwimmmeister Matthias Pazmann. Im März mussten er und sein Team das Hallenbad schließen, da die Corona-Schutzmaßnahmen einen weiteren Betrieb nicht zuließen.

Als dann klar war, dass diese Schließung länger dauern würde, hatte Patzmann versucht, die üblichen Sanierungsarbeiten, die immer in den Sommerferien stattfinden, auf den April oder Mai vorzuziehen. „Das war aber nicht möglich, da die Firmen uns schon fest in ihren vollen Terminkalendern für die Ferien eingeplant hatten“, berichtet der Schwimmmeister.

Ganz untätig waren die Mitarbeiter des Bäderbetriebs und einer Fachfirma aber dann auch wieder nicht. Die Monate, in denen nicht geöffnet werden konnte, wurden genutzt, die komplette Steuerungs- und Regeltechnik des Bads auszutauschen. Pazmann: „Das war ein Kraftakt.“

In den ersten drei Ferienwochen wurden dann, nachdem mehr als 540 000 Liter Wasser abgelassen wurden, die üblichen Fugen- und Fliesenschäden repariert. Die Mitarbeiter haben auch noch das Bad komplett gereinigt und desinfiziert.

Eine echte Neuerung erwartet die Besucher im Bereich der Umkleidekabinen. Dort gibt es neue Garderobenschränke. Dabei hat man die Gelegenheit ergriffen, die räumliche Situation aufzulockern, mehr große Schränke zu beschaffen, eine Sitzgelegenheit bereitzustellen und mit Farbe mehr Abwechslung in den Raum zu bringen.

Neue Garderobenschränke, eine Sitzgelegenheit und die Neuaufteilung des Umkleidebereichs finden die Besucher nun vor.


„Ich denke, die alten Schränke gehörten noch zur Erstausstattung. Da diese aus Metall waren, musste immer wieder gegen den Rost gekämpft werden. Deshalb sind wir sehr froh, dass wir den Bereich komplett neu gestalten konnten.“

Im Bereich des Bades gibt es nun auch noch 18 abschließbare Fächer für Wertsachen.

In den vergangenen Tagen wurden nun das große Becken, das Lehrschwimmbecken und das Planschbecken wieder mit Wasser gefüllt. Nun, nachdem dieses auch erwärmt wurde (auf rund 28 Grad Celsius), kann der Schwimmbetrieb wieder starten.

Nach den Ferien steht das Bad auch wieder den Vereinen und Schulen zur Verfügung. Froh ist Pazmann auch, dass die Kurse Aquagymnastik, Aquajogging und Babyschwimmen wieder starten – ebenfalls nach den Ferien.

Freuen sich auf die Eröffnung: Matthias Pazmann, Marie-Luise Linde (Aufsichtsratsvorsitzende des Bäderbetriebs), Ralf Kattwinkel und Stefan Borlinghaus (von links).

Pazmann: „Wann wir wieder Schwimmkurse anbieten, ist noch nicht geklärt, wird aber rechtzeitig mitgeteilt.“ Marie-Luise Linde, die nicht nur stellvertretende Bürgermeisterin ist, sondern auch Aufsichtsratsvorsitzende des Bäderbetriebs nutzte die Möglichkeit, sich vor der Eröffnung noch einmal im Bad umzusehen. „Ich bin froh, dass das Bad jetzt wieder öffnet. Vor allem aber bin ich froh, dass es hier solch eine Mannschaft gibt. Trotz aller Probleme durch die Corona-Schutzmaßnahmen gab es hier nie ein böses Wort. Alle haben mitgezogen und ihr Bestes gegeben.“

Doch, auch wenn das Bad jetzt wieder öffnet, die Pandemie führt auch dort zu Veränderungen. Mit dem Konzept des Bäderbetriebs ist es weder notwendig, sich anzumelden noch seine Kontaktdaten zu hinterlassen. Allerdings besteht eine Maskenpflicht bis zum Umkleideschrank. „Von entscheidender Wichtigkeit ist, dass die Gäste Abstand halten, in allen Bereichen des Gebäudes und auch im Becken“, mahnt Pazmann. Natürlich gelten auch die weiterhin die üblichen Hygieneregeln, zu denen im Hallenbad auch die Dusche vor dem Sprung ins Becken gehört. Außerdem stehen im Eingangsbereich Desinfektionsmittelspender bereit.

Öffnungszeiten

Das Hallenbad Kierspe ist samstags und sonntags von 8 bis 13 Uhr, montags von 6 bis 8 Uhr, dienstags von 6 bis 10 Uhr und 15 bis 19 Uhr, mittwochs von 6 bis 8 Uhr und 15 bis 21 Uhr, donnerstags von 6 bis 8 Uhr und freitags – dann findet auch immer der Warmbadetag statt – von 6 bis 10 Uhr und von 15 bis 21 Uhr geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare