Guter Auftakt für das Kiersper Stadtfest

+

Kierspe - Besser hätte es mit dem Kiersper Stadtfest nicht beginnen können. Es war nicht zu heiß, viele schattige Plätze luden zum Verweilen ein und das Bühnenprogramm ließ keine Wünsche offen.

Punkt 14 Uhr eröffnete Bürgermeister Frank Emde das Stadtfest und Annette Gräfe tat dies auf musikalische Weise, mit dem Kierspe Song. 

Tänze, eine Modenschau des sozialen Bürgerzentrums Hand in Hand, ein Projektchor mit syrischen Flüchtlingen und noch viel mehr, unterhielt die Besucher. 

Stadtfest in Kierspe

Auch Besuch aus Paris war da und die Gruppe „Art Magic“ sang und tanzte nach Evergreens und Musicalmelodien. Eine megagroße Hüpfburg stellte die Veltinsarena auf Schalke dar und in ihr tummelte sich der Nachwuchs. 

Das kulinarische Angebot war so vielfältig, wie die Besucher des Stadtfestes. Neben der obligatorischen Currywurst rot-weiß gab es Reibekuchen, frisch gebackene Kartoffelchips und türkische Pizzen. 

Die Gäste der Partnerstadt Montigny hatten französische Weine mitgebracht und die auch Gäste aus der Partnerstadt Denton waren nicht nur dort zu sehen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.