Polizeihubschrauber: Vermisster gefunden

Ein tieffliegender Hubschrauber hat die Menschen im Ortsteil Rönsahl in der Nacht zu Donnerstag am Schlafen gehindert. Hintergrund war ein großer Polizeieinsatz, der der Suche nach einem Vermissten galt.

Ab 22.39 Uhr waren Polizeikräfte unterwegs, um nach dem Mann zu suchen. Im Einsatz waren neben dem Hubschrauber der Polizei-Fliegerstaffel Dortmund auch die Besatzungen von acht Streifenwagen. Außerdem kamen ein Suchhund der Polizei und ein sogenannter Mantrailerhund eines Hundebesitzers, der nicht der Polizei angehört, zum Einsatz. Darüber hinaus wurden ein Rettungswagen und ein Notarzt in Bereitschaft gehalten.

Letztlich entdeckt wurde der Vermisste nach einer mehrstündigen Suche, die gegen 0.30 Uhr endete, von der Besatzung des Hubschraubers. Aufgenommen wurde der Mann schließlich von Kräften, die am Boden im Einsatz waren, wie es der Pressesprecher der Polizei formulierte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare