Kita St. Josef feiert 50. Geburtstag

+
Groß war der Andrang beim Kinderschminken.

Kierspe - Singen, tanzen, lachen. Es war ein fröhliches Fest, das das katholischen Familienzentrum St. Josef am Sonntag feierte. 50 Jahre ist es mittlerweile alt – der Festtag selbst begann mit einer Messe in der nebenan liegenden Kirche St. Josef.

„Du bist einmalig“, unter diesem Motto stand das Fest und so hieß auch das erste Lied, das die Kindergartenkinder in der Messe sangen. Dieses Motto zog sich weiter durch den Gottesdienst und war auch Thema eines kleinen Theaterspiels, welches die Kinder aufführten. Gemeinderatsvorsitzender Ulrich Jatzkowski begann mit den Grußworten und überreichte der Leiterin Eveline Kraft einen Scheck in Höhe von 1000 Euro für die Anschaffung eines Sonnensegels. Ulrike Backhaus vom Jugendamt des Märkischen Kreises kam ebenfalls zu Wort.

50 Jahre Kita St. Josef in Kierspe

Bei herrlichstem Sommerwetter war das Gelände rund um die Kindertagesstätte bald gefüllt mit Ehemaligen, die an der Bilderwand ihr Gruppenfoto suchten. In einem Nebenraum drängelten sich die Jüngsten, um sich die Gesichter fantasievoll bemalen zu lassen. Grundsätzlich war das Programm auf die Unterhaltung aller Gäste abgestimmt, wobei natürlich die Kinder im Vordergrund standen. Der Kasper war auf Reisen und kam zweimal vorbei und beim Kindermitmachkonzert mit Reinhard Horn gab es ein fröhliches Musizieren. Die Bläserklasse 7.3 der Gesamtschule unterhielt die Gäste, von denen es sich viele machten auf dem Außengelände bequem gemacht hatten. Sie genossen die Sonne und das Wiedersehen mit ehemaligen Weggefährten. Die Popkornmaschine hatte kaum Zeit, abzukühlen und vor dem Grill hatte sich eine Menschenschlange gebildet, die kein Ende nehmen wollten. Derweil spielten die Großen mit den Kindern an den Turngeräten und genossen einen rundherum perfekten Jubiläumstag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare