Am späten Mittwochabend auf der Kölner Straße in Kierspe

VW Golf brennt aus: Polizei fahndet nach Brandstifter - Verdächtiger beobachtet

+

Kierspe - Als die ersten Kräfte des Löschzugs 1 der Kiersper Feuerwehr am späten Mittwochabend gegen 23.25 Uhr an der Bahnhofstraße eintrafen, brannte ein älterer VW Golf bereits in voller Ausdehnung. "Die Polizei ermittelt gegenwärtig wegen des Verdachts der Brandstiftung", hieß es am Donnerstagmittag.

Unmittelbar vor der Tat sei eine verdächtige Person beobachtet worden, die möglicherweise mit der Tat in Zusammenhang stehe. Der Mann wurde von Zeugen wie folgt beschrieben: 

  • etwa 60 Jahre alt
  • normale Statur
  • dunkle Hose
  • helles Oberteil 

Die Kölner Straße musste für die Dauer der Lösch- und Reinigungsarbeiten voll gesperrt werden. Es entstand mehrere tausend Euro Sachschaden. 

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zum Vorfall machen? Hinweise nimmt die Wache Meinerzhagen unter der Telefonnummer 02354/9199-5224 oder 9199-0 entgegen.

Nummernschilder fehlten am VW Golf

Schon am Mittwochabend war der Verdacht aufgekommen, dass der Pkw direkt am Toilettenhäuschen am Busbahnhof nicht etwa durch einen technischen Defekt in Flammen aufgegangen war.

Denn am Fahrzeug fehlten die Kennzeichen. Das ließ bereits den Schluss zu: Hier stimmt etwas nicht. 

Außerdem fanden sich in einer Parkbucht nur wenige Meter entfernt Scherben, die von den Seitenfenstern des VW Golf stammen könnten. 

Aus den Treppenstufen zur Toliette waren Stücke herausgebrochen, möglicherweise war das Auto mit den Stufen kollidiert.

Löschschaum musste von Fachfirma aufgenommen werden

Der Besitzer des Autos ließ sich ad hoc mangels der Nummernschilder nicht ausmachen. Daher stand für die Polizei die Fahrgestellnummer im Focus, die möglicherweise eine Halterfeststellung ermöglicht. 

Noch in der Nacht hatten Beamte des Kriminaldauerdienstes die Ermittlungen aufgenommen.

Der beim Löschen eingesetzte Schaum machte indes auch Mühe. Die Kölner Straße musste so lange gesperrt werden, bis ein Fachunternehmen den Schaum aufgenommen und die Strecke gereingt hatte.

Lesen Sie auch:

Großeinsatz bei Novelis: Brandherd kalt - offenbar keine Schadstoffe in der Luft

Schafsköpfe und Innereien: Polizei sucht Zeugen nach Ekel-Fund

Lüdenscheider wundern sich über die vielen Polizisten in der City - Großeinsatz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare