Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde

Zu Fuß oder hoch zu Ross wurde zur Wanderung aufgebrochen.

KIERSPE ▪ Zum Reiterhof Vogt wandern, hautnah bei den Pferden sein und mit ihnen zum Wienhagener Turm reiten, das bot am Montag der Bund Meinerzhagen-Kierspe für 22 Ferienspielkinder an.

Die Betreuer, unter anderem Bärbel Vogt, Gudrun Barth und fünf Reiter des Hofes, warteten bereits um 13 Uhr an der Gesamtschule auf die Sechs- bis Dreizehnjährigen, um mit ihnen gemeinsam zum Reiterhof Vogt durchs Kerspetal zu wandern. Mit dem Wetter hatte die Gruppe Glück, denn der Regen blieb aus und zwischendurch war sogar die Sonne zu sehen. „Wir haben mal drüber nachgedacht und sind darauf gekommen, dass Bärbel Vogt und ich das nun schon seit 15 Jahre machen“, so Gudrun Barth.

Der Reiterhof stellte sieben Pferde, vom kleinen Pony bis zum größeren Haflinger, zu Verfügung, um dem unterschiedlichen Alter der Kinder gerecht zu werden. Zu jedem der Pferde wurden einige Kinder zugeordnet, um zu Fuß und abwechselnd auch auf dem Pferd zum Wienhagener Turm zu gehen – beziehungsweise zu reiten. „Die Mädchen haben immer besonderes Interesse an den Pferden und freuen sich, sogar auf ihnen reiten zu können. Aber auch Jungs machen heute mit“, freute sich eine der Betreuerinnen.

Am Turm wurde gemeinsam gegessen, gespielt und natürlich wurden die Pferde gefüttert, wobei die treuen Vierbeiner auch ihre Streicheleinheiten bekamen.

Die Kinder schlossen sich anschließend wieder ihrer Gruppe an und ritten gemeinsam zurück zum Hof, um den Tag mit allen Kindern sowie den Tieren ausklingen zu lassen. Dazu hatten die Betreuer im Vorfeld im Heu eine gemütliche Ecke mit Sofas, Bänken, Sesseln und Lichterketten vorbereitet. Die Kinder hatten sichtlich Spaß daran, sich intensiv um die Pferde zu kümmern.

Auch die anderen Tiere des Hofes zogen die Begeisterung der Ferienspiel-Kinder auf sich: Die kleinen Kaninchen wurden gestreichelt und gefüttert, genauso wie der Esel und die Ziegen.

Valentina Wengefeld

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare