Girls’ and Boys’ Day an der Gesamtschule Kierspe

+
Wie ein Hemd richtig gebügelt wird, erfuhren die Siebtklässler der Gesamtschule Kierspe bei ihrem Haushaltsführerschein im Rahmen des gestrigen Girls’ and Boys’ Days.

Kierspe - Viele Tausend Schüler nahmen landesweit am Donnerstag am Girls’ and Boys’ Day teil. An der Gesamtschule Kierspe (GSK) machten 186 Siebtklässler (sieben Klassen) mit.

Die Mädchen bekamen dabei einen Einblick in technische und bisher noch stark von Männern dominierten Berufe, die Jungen legten einen Haushaltsführerschein ab. „Dieser Tag ist ein wichtiger Baustein in unserer Berufsorientierung“, sagte Hans-Georg Englmann, Koordinator Berufs- und Studienorientierung an der GSK.

Stimmungsbarometer durchgeführt

Der Girls’ and Boys’ Day begann am Morgen zunächst mit einer Klassenstunde, in der es für die Schüler zunächst darum ging, sich noch einmal über ihr Rollenverständnis bewusst zu werden. Stimmungsbarometer durchgeführt „Wir haben dann auch versucht, Zukunftsperspektiven zu entwickeln und ein Stimmungsbarometer durchgeführt. Dabei ging es um Thesen wie: ,Jungs drücken sich häufig vor der Hausarbeit.’ Die Ergebnisse, die dabei herauskamen, waren höchst unterschiedlich und sehr interessant“, berichtete Englmann.

GWK stellt technische Ausbildungsberufe vor

Im Anschluss stellte die ehemalige Kiersper Firma GWK (Gesellschaft Wärme Kältetechnik) mit vier Mitarbeitern den 97 Schülerinnen einige technische Ausbildungsberufe in ihrer Firma, wie Technischer Produktdesigner, Lagerlogistiker oder Energieelektroniker, vor und versuchte das Interesse dafür zu wecken.

Gezielte Vorbereitung

Mit dem Girls’ and Boys’ Day in der Jahrgangsstufe sieben beginnt an der Gesamtschule Kierspe (GSK) eine intensive und lange Phase der Berufsorientierung bis hinein in den elften Jahrgang. In Klasse acht folgt für alle GSK-Schüler eine ausgiebige Potenzialanalyse, ein Berufsfelderkundungstag und ein Wochenpraktikum in einem selbstgewählten Betrieb. In der Neun sind ein dreiwöchiges Betriebspraktikum sowie aktuell im nächsten Monat (7. Mai) der Besuch der gemeinsamen Ausbildungsbörse der Kommunen Kierspe, Meinerzhagen, Schalksmühle und Halver vorgesehen. Zudem kommt das Berufsinformationsmobil zur GSK. Einige Zehntklässler absolvierten gestern im Rahmen des Girls’ and Boys’ Days ein Tagespraktikum. Die Zehner und Elfer, die das Abitur anstreben, waren mit insgesamt 60 Personen beim Schnuppertag an der Uni Siegen dabei. „Mit diesen vielen Aktionen versuchen wir die Schüler möglichst gut auf das Leben nach der Schule vorzubereiten und die klassischen Berufsbilder aufzubrechen“, erklärt Hans-Georg Englmann, Koordinator Berufs- und Studienorientierung an der Kiersper Gesamtschule.

Die Schülerinnen hatten dabei auch ausgiebig die Möglichkeit, Nachfragen zu stellen und sich über Weiterbildungs- oder Studienmöglichkeiten zu informieren. „Ziel ist es, das klassische Rollenbild bestimmter Berufsgruppen aufzubrechen“, so Englmann.

Jungen bügeln Hemden und nähen Knöpfe an

Interessierter Beobachter: dieser Schüler bekommt die Handhabung einer Schuhbürste vorgeführt.

Die Jungen absolvierten in dieser Zeit einen so genannten Haushaltsführerschein. Dabei lernten sie an zehn verschiedenen Stationen ein Hemd zu bügeln, Betten zu beziehen, Schuhe zu putzen, einen Kopf anzunähen, Obst zu schälen oder einen Verband anzulegen. „In dieser Form führen wir den Girls’ and Boys’ Day schon seit vielen Jahren sehr erfolgreich durch“, sagte Englmann.

"Billy-Elliot"-Film zum Abschluss

Um die Annäherung der Geschlechterrollen ging es auch zum Abschluss mit dem Film „Billy Elliot – ein Junge entscheidet sich Ballett zu tanzen“, den sich alle Siebtklässler gemeinsam im Pädagogischen Zentrum der Schule ansahen.

Girls' and Boys' Day an der Gesamtschule

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare